Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-77256-9.jpg

Die Wiener Free-Jazz-Avantgarde: Revolution im Hinterzimmer

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
512 Seiten, SW-Abb.
ISBN: 978-3-205-77256-9
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2005
Zwei Kunststudenten, ein malender Autodidakt, ein Jazzbassist, ein bei den Grazer... mehr
Die Wiener Free-Jazz-Avantgarde: Revolution im Hinterzimmer

Zwei Kunststudenten, ein malender Autodidakt, ein Jazzbassist, ein bei den Grazer Philharmonikern tätiger Fagottist: Sie und andere waren es, die tatsächlich schon ab Ende der 50er Jahre in Wien frei improvisierten Jazz spielten, wie er anderswo in Europa erst wesentlich später praktiziert wurde. Entsprechend heftig rieben sich die „Masters of Unorthodox Jazz“ und die „Reform Art Unit“ in jener Zeit am kulturellen Establishment. Das mit diesen Formationen assoziierte Geschichtsbild der Wiener Free-Jazz-Avantgarde oszilliert noch heute zwischen den Klischees der skurrilen Provokateure, der Scharlatanerie verdächtigen Dilettanten und der verkannten, isolierten Avantgardisten, die internationale Entwicklungen antizipierten. Diente den einen ihre „Galerie zum roten Apfel“ gleichsam als „geschützte Werkstätte“, so bedeutete den anderen der subkulturelle „Freundeskreis“ um Schriftsteller und Devianzforscher Rolf Schwendter ein wichtiges Experimentier- und Rezeptionsfeld. Das vorliegende Buch bringt Licht in dieses bislang gänzlich unaufgearbeitete, spannende Kapitel österreichischer Musikgeschichte. Und wirft in der grundlegenden, kritischen Darstellung der chronologischen Ereignisabfolge über den primären Gegenstand hinaus aus ungewohnter Perspektive Schlaglichter auf die österreichische, insbesondere die Wiener Kulturszene vor allem der 50er bis 70er Jahre.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17,8 x 24,6 x 4,1cm, Gewicht: 1,102 kg
Kundenbewertungen für "Die Wiener Free-Jazz-Avantgarde: Revolution im Hinterzimmer"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Andreas Felber
    • Andreas Felber, Mag. Dr. phil., geb. 1971 in Salzburg, Studium der Musikwissenschaft und Geschichte bzw. Politikwissenschaft in Salzburg und Wien. Lebt als freier Musikjournalist, tätig u. a. für die Tageszeitung Der Standard sowie Fachzeitschriften in Österreich, Deutschland und Frankreich, in Wien.
      mehr...
Musikinstrumente und Musizierpraxis zur Zeit Gustav Mahlers 2
Musikinstrumente und Musizierpraxis zur Zeit...
  • Hartmut Krones  (Hg.),
  • Reinhold Kubik  (Hg.)
ab 44,99 €
978-3-412-20902-5.jpg
Autorschaft – Genie – Geschlecht
  • Susanne Kogler  (Hg.),
  • Kordula Knaus  (Hg.)
45,00 €
978-3-412-20829-5.jpg
Anekdote – Biographie – Kanon
  • Christian Zimmermann  (Hg.),
  • Melanie Unseld  (Hg.)
60,00 €
978-3-412-00106-3.jpg
Musik mit Methode
  • Corinna Herr  (Hg.),
  • Monika Woitas  (Hg.)
40,00 €
978-3-412-20581-2.jpg
Franz Liszt
  • Klára Iván Kertész
24,90 €
978-3-412-50143-3.jpg
Pauline Viardot-Garcia
  • Beatrix Borchard
35,00 €
978-3-205-78528-6.jpg
55,00 €
Musikalien des Übergangs
Musikalien des Übergangs
  • Rudolf Pietsch  (Hg.),
  • Evelyn Fink-Mennel  (Hg.),
  • Ursula Hemetek  (Hg.)
45,00 €
978-3-205-77438-9.jpg
Musik in der Moderne
  • Julian Johnson  (Hg.),
  • Gregor Kokorz  (Hg.),
  • Acta Musicologica, Universität Innsbruck  (Hg.)
55,00 €
978-3-205-78293-3.jpg
Kunst und Wissen in der Moderne
  • Andreas Dorschel  (Hg.)
45,00 €
978-3-205-78736-5.jpg
90,00 €
978-3-205-77066-4.jpg
45,00 €
978-3-205-77593-5.jpg
45,00 €
978-3-205-99287-5.jpg
Vom Takt
  • Claudia Maurer Zenck
90,00 €
978-3-205-98891-5.jpg
Die Lehre von der musikalischen Aufführung in...
  • Markus Grassl  (Hg.),
  • Reinhard Kapp  (Hg.)
90,00 €