Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-20791-8.jpg

Medienwandel im Industrie- und Massenzeitalter (1830–1900)

70,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
302 Seiten, mit 63 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-20791-8
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2004
Im 19. Jahrhundert ging die Blütezeit der bürgerlichen Druckmedien zu Ende, es begann die Ära der... mehr
Medienwandel im Industrie- und Massenzeitalter (1830–1900)
Im 19. Jahrhundert ging die Blütezeit der bürgerlichen Druckmedien zu Ende, es begann die Ära der revolutionären elektronischen Medien. Eine boomende Unterhaltungskultur bediente den ›Bildhunger‹ der Massen.Werner Faulstich zeigt die generelle ›Versinnlichung‹ der gesellschaftlichen Kommunikation und die gezielte ›Stratifikation‹ der Medienkultur gemäß der Ausdifferenzierung der Gesellschaft in eine Vielzahl sozialer Schichten.Mit diesem Band wird die bislang einzige umfassende Mediengeschichte von den archaischen Anfängen bis zum Jahr 1900 weitergeführt. Der abschließende Band zum 20. Jahrhundert und der digitalen Medienkultur heutiger Zeit folgt.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 1,6cm, Gewicht: 0,58 kg
Kundenbewertungen für "Medienwandel im Industrie- und Massenzeitalter (1830–1900)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Werner Faulstich
    • Dr. Werner Faulstich ist Professor für Medienwissenschaft an der Universität Lüneburg und Leiter des Instituts für Angewandte Medienforschung in Lüneburg.
      mehr...