Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-79525-4.jpg

Die List der Vergangenheit

Musikwissenschaft, Rundfunk und Deutschlandbezug in Italien, 1890-1945

49,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
352 Seiten, 15 Tab., Paperback
ISBN: 978-3-205-79525-4
Böhlau Verlag Wien
Traditionen sind listig: Indem sie den Anspruch erheben, über das Gewesene zu erzählen, stiften... mehr
Die List der Vergangenheit

Traditionen sind listig: Indem sie den Anspruch erheben, über das Gewesene zu erzählen, stiften sie starke kollektive Identitäten, oft nationalen Charakters. Zugleich stellen sie das Resultat einer perspektivischen Verzerrung dar: Nicht das Vergangene, sondern allein das, was daraus den Zielen der Gegenwart dienen kann, wird von ihnen erzählt. Wie fügt sich die Musik in diesen Prozess ein? Am Beispiel des italienischen Musikdiskurses wird in dieser Studie die Rolle von Musikwissenschaft und Rundfunk bei der Erfindung und Vermittlung einer neuen nationalen Musiktradition Italiens am Ende des 19. Jahrhunderts untersucht: In einem engeren, negativen Bezug zum Konstrukt einer deutschen Musik entworfen, konnte diese neue Tradition zwischen etwa 1890 und 1945 den unterschiedlichen politischen Projekten und Nationsvorstellungen dienen.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die List der Vergangenheit"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Mauro Fosco Bertola
    • Mauro Fosco Bertola ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am musikwissenschaftlichen Institut der Universität Heidelberg.
      mehr...
Musikkulturen europäischer Metropolen im 19. und 20. Jahrhundert Zur gesamten Reihe
In der Mitte der Gesellschaft
50,00 €
 Open Access
Bühnen der Politik
Bühnen der Politik
  • Sven Oliver Müller  (Hg.),
  • Jutta Toelle  (Hg.)
35,00 €
978-3-205-78491-3.jpg
Oper im Wandel der Gesellschaft
  • Philipp Ther  (Hg.),
  • Gesa zur Nieden  (Hg.),
  • Sven Oliver Müller  (Hg.),
  • Jutta Toelle  (Hg.)
45,00 €