Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Medienmacher als Mediennutzer

Medienmacher als Mediennutzer

Kommunikations- und Einflussstrukturen im politischen Journalismus der Gegenwart

34,90 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
341 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-412-06203-3
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2003
Politische Journalisten sind nicht nur Macher, sondern auch intensive Nutzer von Massenmedien.... mehr
Medienmacher als Mediennutzer

Politische Journalisten sind nicht nur Macher, sondern auch intensive Nutzer von Massenmedien. Themensuche, Themenauswahl, Recherche und die Beurteilung der eigenen Berichterstattung werden erheblich von anderen Medien beeinflusst. Doch wie wichtig sind andere Medien für Journalisten wirklich? Wie intensiv werden sie genutzt? Und wie hat sich die Bedeutung der Medien in den letzten Jahren entwickelt? Auf diese und andere Fragen gibt die vorliegende Studie Antwort. Sie ist die erste, die auf solider theoretischer und empirischer Basis die Ursachen und Formen der Mediennutzung und Medienorientierung von Journalisten untersucht. Die Befunde zeigen, dass sich die Kommunikations- und Einflussstrukturen im politischen Journalismus gravierend verändert haben: Alte Leitmedien haben an Bedeutung verloren, während das Fernsehen und die Boulevardpresse beträchtlich an Einfluss gewinnen konnten.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Medienmacher als Mediennutzer"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Medien in Geschichte und Gegenwart Zur gesamten Reihe