Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20990-2.jpg

Denkmal Film

Band 1: Der Film als Kulturerbe; Band 2: Kulturlexikon Filmerbe

130,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
880 Seiten, 157 s/w- und 54 farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-20990-2
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2013
Inwiefern sind Filme als Kulturgüter geschützt? Welche Defizite bestehen beim Schutz des... mehr
Denkmal Film

Inwiefern sind Filme als Kulturgüter geschützt? Welche Defizite bestehen beim Schutz des Filmerbes? Und welche Standards sollen für seine Sicherung gelten? In zwei Bänden stellt Anna Bohn unter Berücksichtigung zahlreicher Filmbeispiele und Archivquellen erstmals und umfassend die Grundlagen zum Schutz des Filmerbes dar. Der erste Band behandelt wesentliche Aspekte des audiovisuellen Kulturgutschutzes aus historischer Perspektive wie die Grundlagen filmischer Überlieferung, die Geschichte der Filmarchivierung und die Chronik der Verluste sowie internationale Vereinbarungen und nationale Gesetzgebungen zum Filmerbe. Der zweite Band definiert Schlüsselbegriffe zum Schutz des Filmerbes wie Sicherung, Konservierung, Restaurierung, Rekonstruktion, Dokumentation, Original, Kopie, Reversibilität, Authentizität, Integrität, Autorisation, Fragment, Lacuna, Ergänzung – Komplettierung, Edition und Fassung. Mit seiner interdisziplinär vergleichenden Methode richtet sich dieses Handbuch sowohl an die Film- und Medienwissenschaften, die Denkmalpflege, Kunstwissenschaft, Philologie, Archiv- und Bibliothekswissenschaften, Museumskunde als auch an die Kultur- und Geschichtswissenschaft.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Denkmal Film"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Anna Bohn
    • Anna Bohn ist Dozentin für Filmedition und Koordinatorin eines EU-Projektes im Bereich Digital Humanities. Sie wurde 2013 für ihr Buch "Denkmal Film, Band I"ausgezeichnet mit dem Willy Haas-Preis 2013 im Rahmen des Cinefest – Internationales Festival des deutschen Film-Erbes, November 2013, sowie als Filmbuch des Jahres 2013[4] durch Hans Helmut Prinzler, Januar 2014.
      mehr...