Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50156-3.jpg

Die Stiftung der Marie Seebach

Ein Altenheim für Bühnenkünstler. Seit 1895 in Weimar

30,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
276 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-50156-3
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2015
Das Buch betrachtet die Geschicke des »Marie-Seebach-Stiftes«, des 1895 in Weimar gegründeten... mehr
Die Stiftung der Marie Seebach

Das Buch betrachtet die Geschicke des »Marie-Seebach-Stiftes«, des 1895 in Weimar gegründeten und damit weltweit ältesten und einzigen deutschen Altersheims für Bühnenangehörige. Es verfolgt dessen Entwicklung vom Kaiserreich über Weltkriege, Hyperinflation, NS-Staat – erstmals werden die Verquickungen der »Marie-Seebach-Stiftung« mit der 1937 durch NS-Führer gegründeten »Emmy-Göring-Stiftung« dargestellt – und DDR bis heute. Beleuchtet wird das Leben von Marie Seebach (1829–1897), einer auf Gastspielreisen zwischen St. Petersburg und San Francisco gefeierten Schauspielvirtuosin, ihre daraus resultierenden persönlichen und künstlerischen Konflikte und die Gründe für ihre großzügige solidarische Stiftung. Auch das Wirken des Weimarer Schauspielers Wilhelm Hinrich Holtz, der als Kurator von 1919 bis 1971 die Stiftung über alle zeitbedingten Fährnisse hinweg gerettet hat, erfährt eine besondere Würdigung. Einblicke in das Leben der Heimbewohner, einer Gemeinschaft individueller Künstlerpersönlichkeiten an ihrem Lebensabend, runden die Lektüre ab.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die Stiftung der Marie Seebach"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Reinhard Schau
    • 1954-1959 Studium der Opernregie an den Musikhochschulen Halle/Saale und Berlin (Ost) 1978-1981 Studium der Musikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1959-1977 Regisseur und Operndirektor in Schwerin, Dresden-Radebeul und Magdeburg Gastinszenierungen u.a. in Halle/Saale, Weimar, Stralsund, Koblenz, Detmold über 110 Inszenierungen 1982 Promotion zum Dr.phil. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1977-2001 Leiter der Opernschule an der Hochschule für Musik...
      mehr...