Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-77462-4.jpg

Geheime Botschaften

Homoerotische Subkulturen im Schubert-Kreis, bei Hugo von Hofmannsthal und Thomas Bernhard

45,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
567 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-205-77462-4
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2006
Es finden sich im Werk von Franz Schubert, Hugo von Hofmannsthal und Thomas Bernhard deutliche... mehr
Geheime Botschaften

Es finden sich im Werk von Franz Schubert, Hugo von Hofmannsthal und Thomas Bernhard deutliche Anzeichen für ein großes Interesse an homoerotischer Ästhetik. Sie entwickelten jeweils ein variables Chiffrensystem, das, kennt man erst den Schlüssel, die eigentliche Botschaft enthüllt. Wie die so bekannt scheinenden Größen der österreichischen Geistes- und Kulturgeschichte sich auf einmal als "Geheimbotschafter" offenbaren, indem sie Einblicke in eine andere Welt, eine andere Kulturgeschichte geben, ist das Anliegen dieser Studie, die den Offenen in gleichem Maße zur Freude wie den Unverbesserlichen zum Ärger gereichen soll.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Geheime Botschaften"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Ilija Dürhammer
    • Geb. 1969 in Wien, studierte Germanistik und eine Fächerkombination aus Theater- und Musikwissenschaft sowie Geschichte und Klassischer Philologie an der Universität Wien. Verschiedene Ausstellungen in Baden Württemberg, Bayern und Wien (zuletzt für das Kunsthistorische Museum). Nach einer Anstellung an der Universität Tübingen Univ.Ass. an der Wiener Universität für angewandte Kunst
      mehr...
978-3-205-77260-6.jpg
Guido Adler. Wollen und Wirken
  • Barbara Boisits  (Hg.),
  • Gabriele Eder  (Hg.)
34,00 €
978-3-205-99268-4.jpg
Wien - Geschichte einer Stadt, Band 3
  • Peter Csendes  (Hg.),
  • Ferdinand Opll  (Hg.)
90,00 €
978-3-205-78747-1.jpg
Werktreue
  • Gerhard Brunner  (Hg.),
  • Sarah Zalfen  (Hg.)
35,00 €
978-3-205-77344-3.jpg
90,00 €