Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0342-4.jpg
     

Entwicklungsbiologische Totipotenz in Ethik und Recht

Zur normativen Bewertung von totipotenten menschlichen Zellen

ab 39,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
313 Seiten, mit 3 Abbildungen
ISBN: 978-3-8471-0342-4
V&R unipress, 1. Auflage 2014
What exactly is an embryo? In German law, the embryo is defined according to the criterion of... mehr
Entwicklungsbiologische Totipotenz in Ethik und Recht
What exactly is an embryo? In German law, the embryo is defined according to the criterion of developmental biological totipotency. But when somatic cells are reprogrammed into induced pluripotent stem cells, it can at present not be completely ruled out that these cells undergo a temporary totipotent stage. The contributions to this volume examine what consequences arise out of this hypothetical assumption for the biological significance and the moral and legal assessment of human embryos.Setting out from the presentation of the historical concept and current interpretations of the term developmental biological totipotency, the legal section of the volume examines to what extent totipotency is an adequate criterium for the legal definition of the embryo, or whether it needs to be amended. Finally, the philosophical section reflects on the definition of the embryo in terms of potentiality, naturalness and purpose.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 2cm, Gewicht: 0,59 kg
Kundenbewertungen für "Entwicklungsbiologische Totipotenz in Ethik und Recht"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Thomas Heinemann (Hg.)
    • Prof. Dr. med. Dr. phil. Thomas Heinemann, Studium der Humanmedizin und der Philosophie an der Universität Bonn, Inhaber des Lehrstuhls für Ethik, Theorie und Geschichte der Medizin an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar.
      mehr...
    • Hans-Georg Dederer (Hg.)
    • Prof. Dr. iur. Hans-Georg Dederer, Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen und Konstanz; Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Völkerrecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Passau.
      mehr...
    • Tobias Cantz (Hg.)
    • Prof. Dr. med. Tobias Cantz, Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, ist Leiter der Arbeitsgruppe »Translationale Hepatologie und Stammzellbiologie« im Exzellenzcluster REBIRTH der Medizinischen Hochschule Hannover und des Max-Planck-Instituts für molekulare Biomedizin Münster.
      mehr...