Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-25757-9.jpg

Tragicorum Graecorum Fragmenta. Vol. II: Fragmenta Adespota /Testimonia Volumini 1 Addenda / Indices ad Volumina 1 et 2

175,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
472 Seiten, Leinen
ISBN: 978-3-525-25757-9
Vandenhoeck & Ruprecht
Der hier in einer Neuauflage vorgelegte Zweite Band (Erstauflage 1981) enthält unverändert die... mehr
Tragicorum Graecorum Fragmenta. Vol. II: Fragmenta Adespota /Testimonia Volumini 1 Addenda / Indices ad Volumina 1 et 2
Der hier in einer Neuauflage vorgelegte Zweite Band (Erstauflage 1981) enthält unverändert die neue Sammlung der »herrenlosen«, d.h. derjenigen Zeugnisse und Fragmente, die sicher oder mit zureichender Wahrscheinlichkeit der griechischen Tragödie, nicht aber einem bestimmten Autor zugewiesen werden können. Die Sammlung umfasst in ihrem ersten Teil (F 1–624) das literarisch, inschriftlich oder auf Bildkunstwerken überlieferte Material, in ihrem zweiten Teil (F 625–734) die auf Papyri erhaltenen Texte. Von den Papyri sind einige Stücke hier erstmals publiziert. Der Band enthält ferner die vereinigten Register und Indices zu den Bänden 1 und 2, darunter erstmals vollständige Titel-, Namen- und Wörterverzeichnisse.Die Neuauflage ist auf den äußeren Seitenrändern mit rund 270 Verweiszeichen ausgestattet, die den Leser bzw. Benutzer auf die bereits im Fünften Band dieser Edition (2004) auf den Seiten 1117–1158 vorgelegten Nachträge und Berichtigungen verweisen: in ihnen sind die Adespota durchgehend (einschließlich der Indices) auf den jetzigen Stand der Forschung gebracht.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 23,7 x 3,8cm, Gewicht: 0,921 kg
Kundenbewertungen für "Tragicorum Graecorum Fragmenta. Vol. II: Fragmenta Adespota /Testimonia Volumini 1 Addenda / Indices ad Volumina 1 et 2"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Bruno Snell (Hg.)
    • Bruno Snell (1896–1986), einer der bedeutendsten und einflussreichsten Altphilologen der Nachkriegszeit, war von 1931 bis 1959 Inhaber des Lehrstuhls für Klassische Philologie in Hamburg. Er ist Begründer des »Thesaurus Linguae Graecae«, des »Lexikons des frühgriechischen Epos« und Herausgeber zweier Bände der »Tragicorum Graecorum Fragmenta«.
      mehr...