Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-25267-3.jpg

Cinis omnia fiat

Zum poetologischen Verhältnis der pseudo-vergilischen »Dirae« zu den Bucolica Vergils

70,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
296 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-25267-3
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2007
Die Dirae der Appendix Vergiliana wurden bisher fast nur in Hinblick auf Textgestalt oder... mehr
Cinis omnia fiat
Die Dirae der Appendix Vergiliana wurden bisher fast nur in Hinblick auf Textgestalt oder Verfasser untersucht. Kai Rupprecht geht es dagegen um eine Interpretation des Gedichts: Es erweist sich mit Hilfe von Methoden der modernen Literaturwissenschaft (vor allem Sprechakttheorie und Gérard Genettes Narratologie- und Transtextualitätskonzepte) als genuin bukolisch im Sinne der Eklogen Vergils – entgegen früheren Sichtweisen, die das Gedicht in die Tradition des antiken Fluchgedichtes einreihten. Als zentrale Phänomene werden die mise en abyme und die Metalepse herausgestellt. Im Rahmen eines Gattungsbegriffs, der sich am Russischen Formalismus, Harald Bloom und Stephen Hinds orientiert, zeigt sich, dass sich die Dirae als bukolisches Gedicht poetologisch gegen die eigene Gattung richten.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 2,5cm, Gewicht: 0,61 kg
Kundenbewertungen für "Cinis omnia fiat"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Kai Rupprecht
    • Dr. Kai Rupprecht ist klassischer Philologe und Mathematiker. Er wurde 2004 an der Justus-Liebig-Universität Gießen promoviert.
      mehr...