Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-25280-2.jpg

»... et recouvre d’une montagne leur cité!«

La fin du monde des héros dans les épopées homériques

100,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Französisch
295 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-25280-2
Vandenhoeck & Ruprecht
»...und rings um die Stadt magst du ein hohes Gebirg ziehn.« (Odyssee-Zitat, 13. Gesang, Vers... mehr
»... et recouvre d’une montagne leur cité!«
»...und rings um die Stadt magst du ein hohes Gebirg ziehn.« (Odyssee-Zitat, 13. Gesang, Vers 158)Das Ende der Heroenwelt in den homerischen EpenIlias und Odyssee werden betrachtet als zwei Teile einer mythischen Erzählung darüber, wie in einer von Zeus beherrschten Welt die Menschen ihren Platz im Verhältnis zu den Göttern gefunden haben. Der Übergang wird anhand sorgfältig ausgewählter Einzelpassagen belegt.Der Anfang der Ilias geht aus der alten Ordnung hervor. Er ist von Kämpfen gegen Zeus’ Macht sowie durch eine außerordentliche Annäherung zwischen Göttlichem und Menschlichem geprägt. In der Odyssee kennzeichnet ein weiterer Zug der alten Ordnung, der göttliche Zorn, die Welt der Irrfahrten des Odysseus. Als Odysseus nach Ithaka zurückkehrt, entgeht er dem göttlichen Zorn; und als er die Unsterblichkeit ablehnt, verlässt er die Welt, in der Göttliches und Menschliches nebeneinander existieren.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,4 x 23,6 x 2,5cm, Gewicht: 0,618 kg
Kundenbewertungen für "»... et recouvre d’une montagne leur cité!«"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Claire-Françoise de Roguin
    • Claire-Françoise de Roguin arbeitet als »postdoctoral student« im Rahmen eines fakultätsübergreifenden Projekts der Universität Genf (Sciences Affectives). Sie wurde mit dieser Arbeit 2005 in Genf promoviert. Die Arbeit wurde 2006 mit dem »Prix Charles Bally« der »Société Académique de Genève« ausgezeichnet.
      mehr...