Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20070-1.jpg

Die lateinische Literatur des Mittelalters in Böhmen

60,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
371 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20070-1
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2007
Das Buch stellt erstmals die lateinische Literatur in Böhmen und Mähren während des Mittelalters... mehr
Die lateinische Literatur des Mittelalters in Böhmen

Das Buch stellt erstmals die lateinische Literatur in Böhmen und Mähren während des Mittelalters dar – von ihren Anfängen im 10. Jahrhundert bis etwa zum Jahre 1400. Die Autoren waren neben vielen Tschechen auch Deutsche wie Konrad von Halberstadt, Konrad von Waldhausen, Heinrich von Bitterfeld sowie einige Professoren der 1348 von Kaiser Karl IV. gestifteten Universität in Prag, besonders aus der Theologischen Fakultät. Deutlich gemacht wird dadurch die Anfangsperiode einer gemeinsamen Kulturgeschichte von Tschechen und Deutschen unter der Krone Böhmens. Chronologisch geordnet stellen die einzelnen Kapitel die Literatur nach Gattungen vor: Hagiographie, Historiographie, lyrische Dichtung und Lieder, Mysterienspiele und Dramen sowie andere sakrale und nicht sakrale Gattungen. Besonderes Interesse gilt dem literarischen Wirken des Kaisers selbst und seines Umfeldes sowie der Literatur im Vorfeld der hussitischen Reformation.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die lateinische Literatur des Mittelalters in Böhmen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jana Nechutová
    • Jana Nechutová, geb. 1936, PhDr., Professorin des Mittellatein, Institut der klassischen Studien Masaryk-Universität, Tschechische Republik, Brno (Brünn). Wissenschaftlich bewegt sie sich vorwiegend auf dem Felde des böhmisch-lateinischen Schrifttums des Mittelalters, vor allem beschäftigt sie sich mit der Traktat-Literatur der böhmischen Reformation (Johannes Hus und seine Vorläufer). Editionen: Nicolaus von Dresden, Matthias von Janov u.a., Übersetzungen: Lucanus, Suetonius, Augustinus,...
      mehr...