Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20385-6.jpg

Die Hanse in Novgorod

Sprachkontakte des Mittelniederdeutschen mit dem Russischen. Mit einer Vergleichsstudie über die Hanse in England

36,90 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
278 Seiten, mit 10 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-20385-6
Böhlau Verlag Köln
Die wirtschaftlichen Beziehungen der norddeutschen Hanse mit dem russischen Groß-Novgorod sind... mehr
Die Hanse in Novgorod

Die wirtschaftlichen Beziehungen der norddeutschen Hanse mit dem russischen Groß-Novgorod sind im Zeitraum vom 13. bis 16. Jahrhundert gut belegt. Im Mittelpunkt der vorliegenden Studie steht die in diesem Kontakt verwendete mittelniederdeutsche Sprache. Die Untersuchung von Urkunden und anderen Dokumenten führt zu dem Ergebnis, dass das Mittelniederdeutsche in diesen Schriftstücken charakteristische Eigenheiten aufweist, die auf die kulturelle russische Situation und die Urkundensprache der russischen Diplomatie zurückzuführen sind. Es wird nun möglich sein, bislang nicht datierbare und nicht zugewiesene Dokumente der russisch-mittelniederdeutschen Kontaktregion chronologisch und geographisch einzuordnen. Die Studie dürfte auch für Hansehistoriker von besonderem Interesse sein.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die Hanse in Novgorod"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Catherine Squires
    • Catherine Squires (Ekatarina Skvairs) ist Professorin für Altgermanistik sowie für deutsche und niederländische Sprachgeschichte am Lehrstuhl für germanische und keltische Philologie der Philosophischen Fakultät der Staatlichen M.V. Lomonossov Universität Moskau.
      mehr...
Niederdeutsche Studien Zur gesamten Reihe