Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0649-4.jpg

Transitorische Texte

Hypertextuelle Sinnbildung in der italienischen und französischen Literatur

ab 39,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
299 Seiten, mit 22 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0649-4
V&R Unipress, Mainz University Press
Hypertextliteratur besitzt einen transitorischen Doppelcharakter: Sie ist die vorbeiziehende und... mehr
Transitorische Texte
Hypertextliteratur besitzt einen transitorischen Doppelcharakter: Sie ist die vorbeiziehende und zugleich die überholte Literatur. Das zeigt Dietrich Scholler in seiner Studie. Der Autor widmet sich zunächst der Genese von Hypertexten: Was sind die historisch-systematischen Grundlagen hypertextueller bzw. hypermedialer Vertextungsverfahren? Anschließend analysiert er Wege und Formen der Hypertextliteratur in Italien und Frankreich im Detail. Wie lassen sich die digitalen Literaturen in der Literaturgeschichte verorten? Wie sind die Cyberwelten und hypertextuellen Merkmale am literarischen Situationsaufbau beteiligt? Im dritten Teil geht es um die Rückwirkung von hypertextuellen Effekten auf die jüngere Printliteratur. Welche Wechselwirkungen ergeben sich durch das Zusammenspiel zwischen erzählter Geschichte und pseudo-altermedialer Diskursivierung?
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,6 x 2cm, Gewicht: 0,557 kg
Kundenbewertungen für "Transitorische Texte"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos