Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
U1_9783847016595.jpg

Nachbeben einer Zäsur in der interkulturellen Literatur und Kulturpraxis

Formationserlebnisse einer Umbruchsgeneration

50,00 € *  (D)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
275 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1659-2
V&R unipress, 1. Auflage 2023
1989/90 markiert den Beginn einer neuen politischen, geschichtlichen und gesellschaftlichen Ära... mehr
Nachbeben einer Zäsur in der interkulturellen Literatur und Kulturpraxis

1989/90 markiert den Beginn einer neuen politischen, geschichtlichen und gesellschaftlichen Ära in Europa. Je nach geopolitischem Blickwinkel wird dieser unterschiedlich akzentuiert und mit verschiedenen Prozessen und Ereignissen in Verbindung gesetzt. Als wichtige Akteur*innen des Diskurses zur Neuordnung und zugleich als Kultur(ver)mittelnde innerhalb Europas treten u. a. Kulturschaffende und die Schriftsteller*innen auf, die aus dem mittel- bzw. osteuropäischen Raum stammen und deren Texte der interkulturellen Literatur zugeordnet werden können. Die Beiträger*innen diskutieren interdisziplinär, wie die relevanten Themen der Gegenwart, wie etwa literarische und außerliterarische Repräsentationen von Migration und Flucht, Identität und Differenz, multiple Zugehörigkeiten im Spannungsfeld zwischen Nationalität und Transnationalität sowie zwischen Ost und West in der Literatur und der kulturellen Praxis polyphon reflektiert werden.

The caesura 1989/90 marks the beginning of a new era in Europe, as understood in political, historical and social terms. Depending on the geopolitical perspective, it is associated with different processes and historical events and the emphasis is distributed varyingly. Significant actors in the discourse on the new order include those writers from Central and Eastern Europe whose texts can be categorised as intercultural literature. The contributors engage in an interdisciplinary dialogue, raising questions on how literature and cultural practice reflect on such important contemporary topics as migration and refugeeism, identity or differentiation, a sense of belonging constituted in the field of tension arising between nationality and transnationality, between East and West.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 1,8cm, Gewicht: 0,52 kg
Kundenbewertungen für "Nachbeben einer Zäsur in der interkulturellen Literatur und Kulturpraxis"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Miłosława Borzyszkowska-Szewczyk (Hg.)
    • Dr. habil. Miłosława Borzyszkowska-Szewczyk ist Professorin am Lehrstuhl für deutschsprachige Literatur und Kultur im Institut für deutsche Philologie der Universität Gdańsk, Polen, wo sie die Arbeitsstelle zur Erforschung von Narrativen in Grenzräumen leitet.
      mehr...
    • Eliza Szymańska (Hg.)
    • Dr. habil. Eliza Szymańska ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für deutschsprachige Literatur und Kultur im Institut für deutsche Philologie der Universität Gdańsk, Polen, wo sie die Forschungsstelle für interkulturelle Studien in Literatur und Theater leitet.
      mehr...
Gesellschaftskritische Literatur – Texte, Autoren und Debatten Zur gesamten Reihe