Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-22487-5.jpg

Erschriebene Erinnerung

Die Mehrdimensionalität literarischer Inszenierung

45,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
310 Seiten, 3 farb. und 1 s/w-Abb., Paperback
ISBN: 978-3-412-22487-5
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage
Die Literatur prägt das Bild entscheidend, das wir uns von den Funktionsweisen des Gedächtnisses... mehr
Erschriebene Erinnerung

Die Literatur prägt das Bild entscheidend, das wir uns von den Funktionsweisen des Gedächtnisses und der Bedeutsamkeit der Erinnerung machen. Dieser Sammelband zeigt, dass literarisches Erinnern immer im Spannungsfeld zwischen individuellen Selbstentwürfen und kollektiver Geschichts- und Welterfahrung angesiedelt ist. Das betrifft sowohl die biographischen als auch die fiktionalen Reflektionen von Erinnerungsprozessen. In zwölf Beiträgen werden die Erinnerungsreflexionen unterschiedlicher Autoren von Friedrich Schiller über Marie Luise Kaschnitz bis Olga Grjasnowa untersucht. Sie alle gehen von der Überlegung aus, dass nur mit dem Gedächtnis erfunden werden kann.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Erschriebene Erinnerung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Sanna Schulte (Hg.)
    • Sanna Schulte wurde 1985 in Münster geboren. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanistischen Institut der RWTH Aachen University
      mehr...