Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Ästhetik des Mythischen

Ästhetik des Mythischen

Poetologien des Erinnerns im Werk von Ingeborg Bachmann

30,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
286 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-06903-2
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2003
Ausgangspunkt für das Werk Ingeborg Bachmanns ist die Arbeit am Mythos als Baustein des... mehr
Ästhetik des Mythischen

Ausgangspunkt für das Werk Ingeborg Bachmanns ist die Arbeit am Mythos als Baustein des Erzählens und deren Transformation in mythische Rede. Sie ermöglicht es, im Medium der Poesie die Grenzen realer Tabus und sprachkritischer Bewertungen der deutschsprachigen Literatur nach »Auschwitz« zu überschreiten. Mit dieser Perspektive kann Bachmanns Werk durch die spezifische Verknüpfung von Mythos und Erinnerungsthematik ästhetisch neu bewertet werden. Im Zentrum des Buches steht die Sicht auf eine genuine Poetik Bachmanns, die ihre intellektuelle Schreibweise betont und die Blickrichtung auf eine poeta docta freimacht, deren Schreiben mit zunehmendem Abstand zur Shoah an Bedeutung gewinnt. Die wesentliche Erkenntnis ist, dass Ingeborg Bachmann eine Dechiffrierarbeit der Topoi des Unsagbaren leistet, deren poetisches Verfahren in einer semantischen Um- und Neubesetzung von Symbolen und Metaphern besteht. Beide rhetorischen Figuren wurden von Hans Blumenberg und Ernst Cassirer in ihren Mythosstudien frühzeitig im Kontext der Darstellbarkeit und Lesbarkeit der Welt untersucht; ihre Schriften bilden die methodologische Basis für Bachmann.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Ästhetik des Mythischen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Bettina Jagow
    • Bettina von Jagow lehrt am Institut für Deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.
      mehr...
Literatur-Kultur-Geschlecht (ehem. Große Reihe) Zur gesamten Reihe
978-3-412-22292-5.jpg
Der Mann in der Krise?
  • Gerald Schröder  (Hg.),
  • Änne Söll  (Hg.)
45,00 €
978-3-412-22363-2.jpg
Der flexible Mr. Ripley
  • Wieland Schwanebeck
65,00 €
978-3-412-22143-0.jpg
Die Tochter Elektra
  • Julia Freytag
45,00 €
978-3-412-15304-5.jpg
Wider die Frau
  • Andrea Geier  (Hg.),
  • Ursula Kocher  (Hg.)
45,00 €
978-3-412-20768-7.jpg
Konstruktive Melancholie
  • Peter Christian Pohl
60,00 €
978-3-412-20528-7.jpg
Neue Monster
  • Julie Miess
45,00 €
Netzwerke
Netzwerke
  • Hartmut Böhme  (Hg.),
  • Jürgen Barkhoff  (Hg.)
35,00 €
Geschlechter-Räume
Geschlechter-Räume
  • Margarete Hubrath  (Hg.)
ab 35,50 €
»Kulturproblem Frau«
60,00 €
Narration und Geschlecht
Narration und Geschlecht
  • Sigrid Nieberle  (Hg.)
55,00 €
Schwarze Schwester - Teufelsjunge
35,00 €
978-3-412-20392-4.jpg
Haarfarben
  • Ralf Junkerjürgen
55,00 €
978-3-412-20815-8.jpg
40,00 €
978-3-412-20144-9.jpg
Von null bis unendlich
  • Anne-Kathrin Reulecke  (Hg.)
35,00 €
978-3-412-20663-5.jpg
Schwindend schreiben
  • Marie Guthmüller,
  • Susanne Goumegou,
  • Annika Nickenig
45,00 €
Penetrierte Männlichkeit
ab 49,99 €
978-3-412-50345-1.jpg
artefrakte
  • Esther Kilchmann  (Hg.)
50,00 €
978-3-412-20228-6.jpg
45,00 €
978-3-412-20453-2.jpg
39,00 €
978-3-412-20683-3.jpg
Rebecca Horn
  • Alexandra Tacke
45,00 €
978-3-412-50920-0.jpg
ab 49,99 €
978-3-412-20682-6.jpg
55,00 €
978-3-412-22354-0.jpg
Komfortable Wüsten
  • Uta Schürmann
45,00 €
Sentiment und Sachlichkeit
40,00 €
978-3-412-18005-8.jpg
85,00 €
Geschlechterprogramme
55,00 €
Familiengeheimnisse
Familiengeheimnisse
  • Dagmar von Hoff
40,00 €
978-3-412-20051-0.jpg
Medeas Rache
  • Andrea Sieber
40,00 €
978-3-412-20470-9.jpg
45,00 €
978-3-412-07906-2.jpg
Glaube und Geschlecht
  • Annette Bühler-Dietrich  (Hg.),
  • Florentine Strzelczyk  (Hg.),
  • Ruth Albrecht  (Hg.)
35,00 €
Jünglinge der Moderne
45,00 €
978-3-412-50158-7.jpg
Rachilde (1860–1953)
  • Anne-Berenike Rothstein  (Hg.)
45,00 €
978-3-412-20770-0.jpg
60,00 €