Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20434-1.jpg

Gewitztes Erzählen in der Frühen Neuzeit

Heinrich Bebels Fazetien und ihre deutsche Übersetzung

50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
328 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-412-20434-1
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2009
Der enorme Erfolg, den der schwäbische Humanist Heinrich Bebel mit seinen zuerst 1508 innerhalb... mehr
Gewitztes Erzählen in der Frühen Neuzeit

Der enorme Erfolg, den der schwäbische Humanist Heinrich Bebel mit seinen zuerst 1508 innerhalb des Sammeldruckes »Opuscula nova« erschienenen lateinischen Fazetien erlebte, verdankt sich wesentlich der spezifischen Erzählweise der kurzen, auf pointierten Wortwitz zielenden Prosatexte. Ihre komplexen Erzählstrategien bleiben indes angewiesen auf die zusammenhängende Struktur der von Bebel autorisierten lateinischen Fassung. Im Überlieferungsprozess des 16. Jh. werden jene Strukturen jedoch sukzessive modifiziert. Vor diesem Hintergrund erfährt die bislang verkannte Übersetzung aus dem Jahr 1558 (»Geschwenck«) eine Neubewertung im Rahmen ähnlicher Schwanksammlungen der Frühen Neuzeit.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Gewitztes Erzählen in der Frühen Neuzeit"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Kölner Germanistische Studien. Neue Folge Zur gesamten Reihe