Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20260-6.jpg

»Hier spricht Lenin«

Das Telefon in der russischen Literatur der 1920er und 30er Jahre

39,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
240 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20260-6
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2010
Besonders im Zeitalter der Moderne handelt Literatur nicht nur von Helden und ihrem Schicksal,... mehr
»Hier spricht Lenin«

Besonders im Zeitalter der Moderne handelt Literatur nicht nur von Helden und ihrem Schicksal, sondern ebenso von der Macht der Medien, die auf die Beziehung des Menschen zu anderen sowie zu sich selbst einwirken. Am Beispiel der russisch-sowjetischen Literatur wird in diesem Band ein Medium in den Blick genommen, das in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts die private und die politische Kommu­nikation gleichermaßen neu geprägt hat – das Telefon. Anhand von Texten Majakovskijs, Bulgakovs, Èukovskijs, Mandelstams, Zosèenkos, Kataevs u. a. verfolgt die Autorin, wie sich die mit dem Telefon verbundenen Sujets und die poetischen Funktionen des Motivs im Übergang von der experimentellen Avantgarde der frühen Sowjetzeit zum sozialistischen Realismus der totalitären Stalinkultur wandelten.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "»Hier spricht Lenin«"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos