Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20815-8.jpg

Körper und Intertextualität

Strategien des kulturellen Gedächtnisses in der Gegenwartsliteratur

40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
273 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-412-20815-8
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2012
Die Studie untersucht das Phänomen der Intertextualität als eine Strategie des kulturellen... mehr
Körper und Intertextualität

Die Studie untersucht das Phänomen der Intertextualität als eine Strategie des kulturellen Gedächtnisses. Im Zentrum stehen Texte und andere kulturelle Artefakte, in denen weibliche Protagonisten ihre (fiktiven) Autobiographien gestalten und dabei intertextuelle Verfahren einsetzen. Von entscheidender Bedeutung ist zum einen der Körper, an dem sich eingespielte Verhaltens-, Wahrnehmungs- und Reaktionsweisen manifestieren, und zum anderen die Sprache, verbindet sie doch die dargestellte individuelle Dimension mit dem kulturellen Gedächtnis. Neben der Lyrik von Barbara Köhler, dem Theaterstück »Ithaka« von Botho Strauß und dem Roman »Lisa’s Liebe« von Marlene Streeruwitz werden der Film »Submission« von Ayaan Hirsi Ali und Theo van Gogh sowie ein Tattoo analysiert.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Körper und Intertextualität"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos