Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-20290-5.jpg

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
240 Seiten, Französische Broschur
ISBN: 978-3-205-20290-5
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2016
In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erlangt die Gattung der Biographie im deutschen... mehr
Leben lesen

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erlangt die Gattung der Biographie im deutschen Sprachraum eine bis dahin beispiellose Popularität. Zeitgleich werden in Monographien und Denkschriften sowie in den programmatischen Vorreden der zeitgenössischen Biographiesammlungen erstmals die theoretischen Grundlagen biographischen Schreibens systematisch reflektiert. Tobias Heinrich beschreibt diese Debatte entlang fünf zentraler Themenfelder: Gedächtnis, Bild, Exempel, Kollektiv und Schrift. Gezeigt wird, wie in der individuellen Lebensbeschreibung ältere Konzepte der Erinnerungskultur und der erbaulichen Lektüre mit dem zeitgenössischen Begehren von Physiognomie und Psychologie nach der Lesbarkeit des Menschen verschmelzen, um damit die hermeneutische Biographik der Moderne hervorzubringen.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Leben lesen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Tobias Heinrich
    • Tobias Heinrich hat an der Universität Wien promoviert, war wissenschaftlicher Mitarbeiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Theorie der Biographie und ist als OeAD-Lektor an der Universität Oxford tätig
      mehr...
Schriftenreihe der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18.... Zur gesamten Reihe