Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-78366-4.jpg

Karl Lueger (1844-1910)

Christlichsoziale Politik als Beruf. Eine Biografie

39,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
595 Seiten, 8 S. s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-205-78366-4
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2010
Dies ist die erste fundierte Biografie, die Karl Luegers Leben in den Kontext der von ihm... mehr
Karl Lueger (1844-1910)

Dies ist die erste fundierte Biografie, die Karl Luegers Leben in den Kontext der von ihm gegründeten Christlichsozialen Partei einbettet. Das Leben des Wiener Bürgermeisters war in so überragender Weise ein öffentlich-politisches, so untrennbar mit der Politik in Wien verknüpft, dass man Lueger als Person nicht verstehen kann, ohne die Partei mit zu bedenken, die er gründete. John W. Boyer untersucht, wie Luegers Verwaltung in Wien funktionierte, was seine Prioritäten waren, und wie sein politisches Agieren mit den größeren Problemen zusammenhing, die sich in der österreichischen Monarchie zwischen 1895 und 1914 entwickelten. Erstmals unternimmt der Autor auch den Versuch, die Christlichsozialen Karl Luegers der Zeit vor 1914 mit den Christlichsozialen nach 1918 unter der Führung von Ignaz Seipel zu vergleichen und kommt zum Schluss, dass Lueger und Seipel sich in ihren Anliegen sehr stark unterschieden und einem völlig anderen politischen Führungsstil folgten. Der Autor nimmt das Problem des Antisemitismus in einer kritischen Phase der europäischen Geschichte in den Blick. Wer pauschalierende Zusammenfassungen sucht, wird diese bei Boyer nicht finden; hingegen wird fündig, wer eine ganze Epoche aus einer Vielzahl, zum Teil einander widersprechender Quellen verstehen will.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Karl Lueger (1844-1910)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • John W. Boyer
    • John W. Boyer lehrt Geschichte an der Universität Chicago, der er auch seit 1992 als Dean of the College vorsteht. Ein Schwerpunkt seiner Forschung und Lehrtätigkeit ist die politische und kulturelle Geschichte des Habsburgerreiches. Zur Zeit arbeitet er an der Fertigstellung des Bandes Austria, 1867-1985 im Rahmen der Oxford History of Modern Europe.
      mehr...