Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-79563-6.jpg

Philosophische Theologie im Umbruch

Zweiter Band: Wider den ungöttlichen Gott. Erster Halbband: Die Infragestellung Philosophischer Theologie durch Fideismus und Atheismus

75,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
480 Seiten, 1 s/w-Abb., 3 Grafiken und 8 Tab., gebunden
ISBN: 978-3-205-79563-6
Böhlau Verlag Wien
„Wider den ungöttlichen Gott“ (Band 2, Halbband 1 des mehrbändigen Werkes „Philosophische... mehr
Philosophische Theologie im Umbruch

„Wider den ungöttlichen Gott“ (Band 2, Halbband 1 des mehrbändigen Werkes „Philosophische Theologie im Umbruch“ untersucht die Dramatik der Zweifrontenbildung, in welche Philosophische Theologie zwischen fideistische Offenbarungstheologie und atheistische Philosophie geraten ist. Die Metaphysikkritik beider Fronten verbindet ein gemeinsames Anliegen: das der Befreiung von einem ungöttlichen Gott. Gegenüber dem Fideismus, der unsere Vernunft zur Gotteserkenntnis für zu begrenzt oder für zu verdorben hält (Pascal, Barth), weist eine Phänomenologie der Glaubensweisen (an Parmenides anknüpfend) unser glaubendes Anwesen in der Welt als unumgänglichen Grundvollzug auf, der in einem personal-dialogischen Vertrauen in den Daseinsgrund zu gipfeln vermag. Moderner Atheismus bzw. Religionsverlust werden historisch und soziographisch als neuartige Weltphänomene erfasst, die als kritische Reaktion auf eine üble Praxis und entstellende Theorie der Religionen verständlich werden.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Philosophische Theologie im Umbruch"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Karl A. Wucherer-Huldenfeld
    • Augustinus Karl Wucherer-Huldenfeld, O. Praem., Dr. phil., geb. 1929, war von 1974 bis 1997 Professor für Christliche Philosophie sowie Vorstand des Instituts für Christliche Philosophie an der Universität Wien
      mehr...
Philosophische Theologie im Umbruch Zur gesamten Reihe