Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-30522-5.jpg

Ontologie des Nicht-Seienden

Aristoteles’ Metaphysik der Bewegung

130,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 1-3 Tage

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
493 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-30522-5
Vandenhoeck & Ruprecht
In seiner Physik entwirft Aristoteles eine Theorie des von Natur aus Seienden. Sie begreift die... mehr
Ontologie des Nicht-Seienden
In seiner Physik entwirft Aristoteles eine Theorie des von Natur aus Seienden. Sie begreift die erkenntnisunabhängige Realität als bestimmbare Bewegung und einzelne Dinge als Resultat von Bewegungsbestimmungen. Dies geschieht vermittels der Unterscheidung der Begriffe von dynamis, energeia und entelecheia, die seine weiteren Schriften zur Naturforschung fundieren. Ein systematischer Durchgang durch deren Gegenstände – Körper, Seele, Gott – zeigt, dass zu deren Erfassung die Annahme transzendenter Entitäten unnötig ist. Die aristotelische Physik bietet somit eine Metaphysik ohne Transzendenz.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,0 x 23,7 x 3,7cm, Gewicht: 0,919 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Geschwister Boehringer Ingelheim
Kundenbewertungen für "Ontologie des Nicht-Seienden"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Alexander Aichele
    • PD Dr. phil. habil. Alexander Aichele M.A. ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Philosophie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
      mehr...
Neue Studien zur Philosophie. Zur gesamten Reihe