Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-51753-3.jpg

Verfolgte Musiker im nationalsozialistischen Thüringen

Eine Spurensuche

ab 37,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
347 Seiten, mit 129 s/w-Abb., Paperback
ISBN: 978-3-412-51753-3
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage, 2020
Die Spurensuche widmet sich Künstlern, die als Musikerinnen und Musiker, seien sie Mitglieder... mehr
Verfolgte Musiker im nationalsozialistischen Thüringen

Die Spurensuche widmet sich Künstlern, die als Musikerinnen und Musiker, seien sie Mitglieder Thüringer Musikinstitutionen oder freischaffende Tonkünstler, die deutsche Musikkultur zum Teil über Jahrzehnte mitgestalteten. Im nationalsozialistischen Deutschland wurden sie als Juden stigmatisiert und erlitten zum Teil tragische Schicksale, nicht wenige von ihnen wurden verfolgt oder ermordet.

Namhafte Wissenschaftlerinnen und Forscher aus ganz Deutschland beleuchten neben Einzelschicksalen die NS-Kulturpolitik, die Auswanderung und Remigration, die Musik in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern sowie die künstlerische Verarbeitung der Holocausterfahrung. Darüber hinaus treten die Lebensläufe konkreter Menschen in den Fokus: die Schicksale von jüdischen Musikerinnen und Musikern während der nationalsozialistischen Diktatur in Thüringen werden erstmals umfassend darstellt und somit dem Vergessen entrissen. Damit ermöglicht der Band zum ersten Mal einen umfassenden Überblick über die Akteure und historische Umstände der Verfolgung der jüdischen Musikschaffenden in sogenannten »Mustergau Thüringen« während der NS-Zeit.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17 x 24 x 2,5cm, Gewicht: 0,66 kg
Kundenbewertungen für "Verfolgte Musiker im nationalsozialistischen Thüringen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.