Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-22185-0.jpg

Komponistinnen in Luxemburg

Helen Buchholtz (1877–1953) und Lou Koster (1889–1973)

45,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
317 Seiten, 46 farb. und 30 s/w-Abb. Audio-CD., Paperback
ISBN: 978-3-412-22185-0
Böhlau Verlag Köln
Geographisch im Zentrum – musikhistorisch periphär? Die Musikkultur Luxemburgs stand bislang... mehr
Komponistinnen in Luxemburg

Geographisch im Zentrum – musikhistorisch periphär? Die Musikkultur Luxemburgs stand bislang kaum im Fokus der Musikwissenschaft. Wenn in diesem Band zwei luxemburgische Komponistinnen des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts in den Blick genommen werden, gilt es daher, einige grundlegende Aspekte von Musikwissenschaft und Musikgeschichtsschreibung anzusprechen: Helen Buchholtz und Lou Koster bieten einen konkreten Anlass, über nationale und kulturelle Identitätsbildungen, über das Verhältnis von musikalischer Analyse und Gender, über die Rezeption von Musik als »Kitsch« sowie über Fragen von Gedächtnis, Nachlass und Archiv nachzudenken.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Komponistinnen in Luxemburg"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Melanie Unseld (Hg.)
    • Melanie Unseld ist mit Oktober 2016 neu berufene Professorin für Historische Musikwissenschaft am Institut für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung an der mdw. Melanie Unseld studierte Historische Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft, Philosophie und Angewandte Kulturwissenschaften in Karlsruhe und Hamburg, wo sie 1999 auch promovierte. Nach einem Lise Meitner-Habilitationsstipendium war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Musik, Theater und Medien...
      mehr...
    • Danielle Roster (Hg.)
    • Danielle Roster ist im CID ǀ Fraen an Gender in Luxemburg verantwortlich für Kultur- und Musikprojekte sowie CD- und Buchpublikationen und hat dort das Archiv Lou Koster gegründet.
      mehr...
Musik – Kultur – Gender Zur gesamten Reihe