Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20175-3.jpg

Johanna Kinkel

Romantik und Revolution

30,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
XIV, 364 Seiten, 18 schw.-w. Abb. auf 16 Taf.
ISBN: 978-3-412-20175-3
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2008
Es war nicht allein der rheinische Humor Johanna Kinkels (1810–1858), der in den Berliner Salons... mehr
Johanna Kinkel
Es war nicht allein der rheinische Humor Johanna Kinkels (1810–1858), der in den Berliner Salons von Fanny Hensel und Bettina von Arnim Aufsehen erregte. Ihre musikalische Begabung – sie war eine ausgezeichnete Pianistin und Kom­ponistin – wurde von Felix Mendels­sohn gefördert und von Robert Schumann mit Interesse wahrgenommen. Sie begann mit der Komposition romantischer Lieder, setzte Liederspiele in Noten und ließ sich später von der Revolution 1848/49 zu aufrührerischen Liedern inspirieren. Ihre Liebe zu dem Bonner Theologen, Schriftsteller und Politiker Gottfried Kinkel und ihre Begeisterung für die Revolution lenkten ihr Leben in völlig neue Bahnen. So wurde sie nicht nur Mutter von vier Kindern, sondern auch Musikpädagogin, Li­tera­tin und Re­­dakteurin. Fortan führte sie ein ­gleichermaßen reiches wie eingeschränktes Dasein, im poli­tischen Exil gezeichnet von über­mäßiger Arbeit und schwerer Krank­heit. Fundiert und spannend zugleich schildert die vorliegende Biografie ihr Schicksal, das die Zwänge des 19. Jahrhunderts und den mutigen Kampf einer Frau um Gleich­berechtigung aufzeigt.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,4 x 23,5 x 3,2cm
Kundenbewertungen für "Johanna Kinkel"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Monica Klaus
    • Jahrgang 1944, Dipl.-Bibliothekarin an der Universitäts- und Landesbibliothek in Bonn i. R., Biografie über Johanna Kinkel 2008 im Böhlau-Verl. und weitere Publikationen und Aufsätze über Johanna und Gottfried Kinkel, 2018 in Ihrem Verlag: „Eine geistreiche Frau“ – Johanna Kinkel, geschiedene Mathieux, geborene Mockel (1810-1858) in: Doch plötzlich jetzt emanzipiert will Wissenschaft sie treiben. Frauen an der Universität Bonn (1818-2018), hg. v. Andrea Steildof, Ursula Mättig, Ines Neffgen
      mehr...
Europäische Komponistinnen Zur gesamten Reihe
Digitale Medien und Neue Autorität
ab ca. 9,99 €
NEU
"Salzburg hat seine Cosima"
"Salzburg hat seine Cosima"
  • Robert Kriechbaumer
ab 23,99 €
Allein oder einsam?
ca. 28,00 €
NEU
Das rote Weltall
Das rote Weltall
  • Elisabeth Schaber
50,00 €
Wirtschaften in den Bergen
Wirtschaften in den Bergen
  • Michael Kasper  (Hg.),
  • Robert Rollinger  (Hg.),
  • Andreas Rudigier  (Hg.),
  • Kai Ruffing  (Hg.)
ab 44,99 €
Die importierte Nation
ab 59,99 €
Die Windsbraut
Die Windsbraut
  • Hilde Berger
ab 22,99 €
NEU
978-3-412-51310-8.jpg
Das Meer. Maritime Welten in der Frühen Neuzeit
  • Peter Burschel  (Hg.),
  • Sünne Juterczenka  (Hg.)
ab 79,99 €
978-3-412-50143-3.jpg
Pauline Viardot-Garcia
  • Beatrix Borchard
35,00 €
978-3-525-37057-5.jpg
ab 59,99 €