Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-17206-0.jpg

Die Dresdner Bilderhandschrift des Sachsenspiegels

Studien zur Schreibsprache

50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
286 Seiten, 4 s/w-Abb. auf 4 Taf., gebunden
ISBN: 978-3-412-17206-0
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2008
Von den vier erhaltenen Bilderhandschriften des »Sachsenspiegels«, des bedeutendsten... mehr
Die Dresdner Bilderhandschrift des Sachsenspiegels

Von den vier erhaltenen Bilderhandschriften des »Sachsenspiegels«, des bedeutendsten deutschsprachigen Rechtsbuches des Mittelalters, erlitt die Dresdner ein besonders tragisches Schicksal. Nach den Bombenangriffen auf die Elbestadt 1945 war sie erheblichen Beschädigungen durch Löschwasser ausgesetzt, so dass erst seit dem Abschluss der aufwändigen Restaurierung im Jahr 2000 wieder umfassende Untersuchungen der Prachthandschrift erfolgen können. In der vorliegenden Studie werden aus sprachgeschichtlicher Perspektive unter Bezugnahme auf datierte und lokalisierte Texte die bisherigen Erkenntnisse zur zeitlichen und geographisch-räumlichen Einordnung der Dresdner Bilderhandschrift überprüft, ergänzt und modifiziert. Grundlage hierfür sind umfangreiche schreibsprachliche Analysen und Darlegungen der Filiationsverhältnisse aller Bilderhandschriften des »Sachsenspiegels«. Die dabei entwickelte empirisch-philologische Methode wird künftig auch die genauere Bestimmung der Schreibsprache einer Vielzahl bislang undatierter und nicht lokalisierter deutschsprachiger Texte des 13. und 14. Jahrhunderts ermöglichen.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die Dresdner Bilderhandschrift des Sachsenspiegels"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jörn Weinert
    • 1995 - 2001 Studium der Germanistischen Sprachwissenschaft, Germanistischen Literaturwissenschaft und Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 2001 - jetzt Lehrbeauftragter am Germanistischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 2002 - 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Sächsische, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 2004 - 2005 Stipendiat der...
      mehr...