Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20347-4.jpg
45,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
246 Seiten, Mit 2 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-20347-4
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2009
In den Debatten über die kulturelle Identität Europas oder die Grenzen der Europäischen Union... mehr
Wo liegt die Ukraine?

In den Debatten über die kulturelle Identität Europas oder die Grenzen der Europäischen Union gehört die Frage, wo die postrevolutionäre und -sozialistische Ukraine zu verorten sei, zu den heißen Eisen. Auch innerhalb des Landes ist die Frage nach der nationalen Einheit und Identität ein Dauerthema der innen- und kulturpolitischen Debatten. Bei einer vorurteilsfreien Betrachtung wird schnell deutlich, dass die heutige Ukraine neue kulturelle und literarische Formen aufweist, die sich kaum auf die Rolle des Epigonalen reduzieren oder als letzte Ausfaltung eines großen Erbes lesen lassen. Die Beiträge des Bandes entwickeln einen differenzierten Blick auf den angeblichen »Rand« Europas, der auch den Blick einschließt, mit dem man von dort aus nach Europa schaut.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Wo liegt die Ukraine?"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Justus H. Ulbricht (Hg.)
    • Geb. 1954, Abitur am Humanistischen Emil-Fischer-Gymnasium in Euskirchen 1973, Studium der Geschichte, Germanistik (Hauptfächer) und Allgemeinen Pädagogik (Aufbaustudium) 1974-1979/80 in Tübingen, ab 1980 freier Wissenschaftler, Publizist und Erwachsenenbildner, seit 1995 in und im Umfeld der heutigen Klassik Stiftung Weimar als wiss. Angestellter in wechselnden Aufgabenbereichen, Promotion in neuerer und neuester Geschichte 2006 in Jena. Zahlreiche Veröffentlichungen, daneben Tätigkeit in...
      mehr...
    • Steffen Höhne (Hg.)
    • Geboren 1958 in Düsseldorf. Studium der Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Wissenachaftlicher Angestellter (Germanistische Sprachwissenschaft) an der Heinrich-Heine-Universität (1987-1992). Von 1992-1996 Tätigkeit als Lektor an der Karlsuniversität Prag (Katedra Germanistiky), danach Hochschulassistent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Gastprofessuren in Oxford/Mississippi, Odense/Dänemark und Prag (KU und AMU). Habilitation...
      mehr...
Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte. Reihe A:... Zur gesamten Reihe