Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Macht und Herrschaft als transkulturelle Phänomene

Macht und Herrschaft als transkulturelle Phänomene

Texte – Bilder – Artefakte

ab ca. 49,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im August 2021

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 400 Seiten, mit 33 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1318-8
V&R unipress, Bonn University Press, 1. Auflage, 2021
›Macht‹ und ›Herrschaft‹ als prägende politisch-gesellschaftliche Organisationsformen sozialer... mehr
Macht und Herrschaft als transkulturelle Phänomene

›Macht‹ und ›Herrschaft‹ als prägende politisch-gesellschaftliche Organisationsformen sozialer Ordnung der Vormoderne werden in dieser kommentierten Zusammenstellung von Texten, Bildern und Artefakten anschaulich. Gut gewählte Fallbeispiele beleuchten die thematischen Felder ›Konflikt und Konsens‹, ›Personalität und Transpersonalität‹, ›Zentrum und Peripherie‹ sowie ›Idealisierung und Kritik‹ und stellen sie jeweils in einer Kombination aus europäischen und außereuropäischen Fachperspektiven vor. Um eine transkulturelle Vergleichbarkeit zu erleichtern, folgen alle Beiträge, soweit möglich und sinnvoll, einem gemeinsamen Muster. Dabei sichern Übersetzungen fremdsprachlicher Texte oder von Texten aus älteren Sprachstufen auch für Nicht-Fachkundige den Zugang zu den jeweiligen Zeugnissen.

The anthology encompasses texts, images and artefacts from premodern times and thereby gives an impression of contemporary forms of dealing with the social phenomena of ›Macht‹ and ›Herrschaft‹. By picking out well-chosen examples, the contributions shed light on basic thematic constellations like ›conflict and consensus‹, ›personality and transpersonality‹, ›core and periphery‹, and ›idealization and criticism‹. Thereby every field is represented by European as well as by Non-European examples, and this means that comparison in a transcultural perspective is made possible. To further such comparison, all articles follow as far as possible a common scheme, first introducing and contextualizing the chosen example, then presenting, commentating and analyzing it with respect to configurations of ›Macht‹ and ›Herrschaft‹. Translations from textual sources from foreign languages or from the Middle High German make sure that readers who are not specialized in the particular field can grasp their content and relevance.

Kundenbewertungen für "Macht und Herrschaft als transkulturelle Phänomene"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Elke Brüggen (Hg.)
    • Prof. Dr. Elke Brüggen lehrt Ältere deutsche Sprache und Literatur mit besonderer Berücksichtigung der deutschen Literatur des Mittelalters an der Universität Bonn. Sie ist stellvertretende Sprecherin des Bonner SFB 1167.
      mehr...
Macht und Herrschaft Zur gesamten Reihe