Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Endpunkte. Und Neuanfänge

Endpunkte. Und Neuanfänge

Geisteswissenschaftliche Annäherungen an die Dynamik von Zeitläuften

ab ca. 37,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im November 2021

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 296 Seiten, 27 farb. Abb. , gebunden
ISBN: 978-3-412-51875-2
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage, 2021
Eine Vielzahl von Aspekten der jüngsten Zeit – von Naturkatastrophen und pandemischen Krisen,... mehr
Endpunkte. Und Neuanfänge
Eine Vielzahl von Aspekten der jüngsten Zeit – von Naturkatastrophen und pandemischen Krisen, sich zunehmend polarisierenden Gesellschaften und entfremdeten Gesellschaftsschichten, von Dämmerungen im religiösen und Radikalisierungen im politischen Feld bis zu sich anbahnenden wesentlichen Machtverschiebungen und grundsätzlichen Veränderungen von Herrschaftsformen – lassen darauf schließen, dass sich die Welt in einem Umbruch befindet. Doch handelt es sich hierbei um einen Umruch mit klar erkennbarem Ende und einem sich klar anbahnenden Neubeginn, oder sind die Ereignisse und Prozesse vielmehr im Sinne eines Kontinuums zu verstehen. Geisteswissenschaftliche Annäherungen an Phänomene des Wandels durch die Jahrhunderte ermöglichen aufschlussreiche Einsichten in die Dynamik von Zeitläuften. Eine Gleichzeitigkeit im Ungleichzeitigen voraussetzend, macht sich der Band zur Aufgabe, Endpunkte und Neuanfänge, die u.a. durch Kriege und Krisen, Revolutionen und Paradigmenwechsel hervorgerufen wurden, in einen größeren Gesamtkontext zu stellen und somit zeitgemäße Aussagen zur geisteswissenschaftlichen Forschung sowie zu Beschaffenheit unseres Zeitalters zu treffen.
Kundenbewertungen für "Endpunkte. Und Neuanfänge"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Sašo Jerše (Hg.)
    • Prof. Sašo Jerše lehrt Geschichte der Frühen Neuzeit sowie Kulturgeschichte an der Universität zu Ljubljana.
      mehr...
    • Kristina Lahl (Hg.)
    • Kristina Lahl war bis 2020 DAAD-Lektorin an der Universität Ljubljana in Slowenien. Seit Juli 2020 ist sie als Referentin für die Exzellenzstrategie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) tätig.
      mehr...