Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Kooperationen in den digitalen Geisteswissenschaften gestalten

Kooperationen in den digitalen Geisteswissenschaften gestalten

Herausforderungen, Erfahrungen und Perspektiven

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
182 Seiten, mit 26 Abbildungen, kartoniert
ISBN: 978-3-8471-1177-1
V&R Unipress, 1. Auflage
Der erste Band der Schriftenreihe des Netzwerks für digitale Geisteswissenschaften und Citizen... mehr
Kooperationen in den digitalen Geisteswissenschaften gestalten

Der erste Band der Schriftenreihe des Netzwerks für digitale Geisteswissenschaften und Citizen Science widmet sich der Frage nach der praktischen Ausgestaltung kooperativer Forschungsprozesse in den Digital Humanities und Citizen Science im Zusammenspiel von Geisteswissenschaft, Digital Humanities, Informatik und weiteren Akteuren. Ausgehend von einer konkreten Projekt- und/oder institutionellen Perspektive heraus richtet sich der Blick auf den Aspekt der Kooperation als inhaltliche, organisatorische und forschungspraktische Klammer der beteiligten Wissenschaftskulturen. Ziel ist es zu zeigen, wie Kooperationen in einem per se interdisziplinären Umfeld mit verschiedenen Herangehens- und Arbeitsweisen, Fragestellungen, Erwartungen und Zielvorgaben funktionieren können und welche Erfahrungen damit im jeweiligen Projekt gesammelt wurden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Erfolgsfaktoren für eine Projektarbeit, in der es gelingt, sich auf die unterschiedlichen (fach-)spezifischen und methodischen Ansätze, Arbeits- und Denkweisen des Kooperationspartners einzulassen und in andere Sichtweisen auf das gleiche Projekt einzudenken.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Kooperationen in den digitalen Geisteswissenschaften gestalten"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Hendrikje Carius (Hg.)
    • Dr. Hendrikje Carius ist Historikern sowie Bibliothekswissenschaftlerin und als stellvertretende Direktorin und Leiterin der Abteilung Benutzung und Digitale Bibliothek an der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt tätig. Seit Jahren arbeitet sie in vielfältigen Digital Humanites- und Citizen Science-Bezügen an Thüringer Forschungseinrichtungen. Im Netzwerk für digitale Geisteswissenschaften und Citizen Science bringt sie Akteure aus den digitalen Geisteswissenschaften und...
      mehr...
    • Martin Prell (Hg.)
    • Martin Prell ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Digital Humanities am Lehrstuhl für Geschlechtergeschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena und DH-Koordinator im Projekt »Propyläen: Forschungsplattform zu Goethes Biographica« am Goethe- und Schiller-Archiv Weimar. Seit Jahren arbeitet er in vielfältigen Digital Humanites- und Citizen Science-Bezügen an Thüringer Forschungseinrichtungen. Im Netzwerk für digitale Geisteswissenschaften und Citizen Science bringt er Akteure aus...
      mehr...
    • René Smolarski (Hg.)
    • Dr. des. Dipl.-Inf. René Smolarski ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Neuere und Zeitgeschichte und Geschichtsdidaktik der Universität Erfurt und an der Professur für Digital Humanities (Bild/Objekt) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er ist zudem Mitbegründer und einer der Sprecher des Netzwerkes für digitale Geisteswissenschaften und Citizen Science an der Universität Erfurt.
      mehr...