Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Opening Pandora’s Box
ca. 40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Juni 2020

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 234 Seiten, mit 13 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1116-0
V&R Unipress
Die aktuellen öffentlichen Debatten zeigen, wie explosiv die Wechselwirkung zwischen Religion... mehr
Opening Pandora’s Box

Die aktuellen öffentlichen Debatten zeigen, wie explosiv die Wechselwirkung zwischen Religion und Geschlecht sein kann. Im Sammelband wird dieser Wechselwirkung anhand von Überblickstexten und Fallstudien nachgegangen. Die Beiträge basieren auf dem religionswissenschaftlichen Symposium »Opening Pandora´s Box: Sex, Power & Religion«, das 2017 in München stattfand. Alle Beiträge gehen auf eine studentische Initiative wissenschaftlicher Beschäftigung mit dem Themenkomplex Gender und Religion zurück. Dabei wird die Genderperspektive diskursiv verstanden. Die Beiträge bieten je eigene Definitionen von Gender und Religion und öffnen somit verschiedene Blickwinkel auf diese aufschlussreiche Interrelation.

The controversary of the interrelations between religion and gender becomes evident within recent public debates. These interrelations are pursued through the overviews and case studies in this volume. All articles originate from the 2017 symposium "Opening Pandora´s Box: Sex, Power & Religion" in Munich and trace back to an initiative by students to academically engage with the topic of gender and religion. On doing so, the gendered perspective is a discursive one. Therefore, each article presents its own definition of gender and religion and hence opens the floor to diverse points of view on these eye-opening interrelations.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,6cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Opening Pandora’s Box"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Benedikt K. Bauer (Hg.)
    • Benedikt Bauer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Reformation und Neuere Kirchengeschichte der Ruhr-Universität Bochum. Seine Forschungsschwerpunkte sind Mystik und Critical Men’s Studies in Religion.
      mehr...
    • Kristina Göthling-Zimpel (Hg.)
    • Kristina Göthling-Zimpel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur Interkulturelle Theologie und Körperlichkeit der Ruhr-Universität Bochum. Ihren Schwerpunkt bilden religionshistorischer Transformationsprozesse.
      mehr...
    • Anna-Katharina Höpflinger (Hg.)
    • Dr. Anna-Katharina Höpflinger forscht und lehrt an der LMU München. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen u.a. auf der Verbindung von Körperlichkeit, Gender und Religion.
      mehr...