Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20664-2.jpg

Poetologien der Kontingenz

Zufälligkeit und Möglichkeit im Diskursgefüge der Moderne

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
343 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-412-20664-2
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2011
Ausgehend vom Werk Robert Musils rekonstruiert die Studie Modernisierungsprozesse in... mehr
Poetologien der Kontingenz

Ausgehend vom Werk Robert Musils rekonstruiert die Studie Modernisierungsprozesse in Philosophie, Ästhetik, den Naturwissenschaften und der Literatur als Poetologien der Kontingenz: Die Wahrnehmung einer Omnipräsenz des Zufälligen stellt traditionelle Formen wissenschaftlicher und literarischer Sinnstiftung infrage. Dies regt einerseits Katastrophendiskurse an, andererseits aber auch den Übergang zu einem Modus der Beobachtung zweiter Ordnung im Sinne Luhmanns. Das dadurch entworfene Bild der Welt als offener Spielraum von Möglichkeiten bildet die Basis für Experimente und Konzeptionen, in denen Kontingenz selbst zum Ausgangspunkt neuer Sinnstiftungsprojekte wird.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Poetologien der Kontingenz"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Martin Dillmann
    • Martin Dillmann wurde mit vorliegender Studie am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität zu Köln promoviert.
      mehr...
Kölner Germanistische Studien. Neue Folge Zur gesamten Reihe