Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die verfolgende Unschuld

Die verfolgende Unschuld

Zur Geschichte des autoritären Charakters in der Darstellung von Karl Kraus

40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
266 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-205-78615-3
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2011
Die Studien, die das Frankfurter Institut für Sozialforschung in den dreißiger und vierziger... mehr
Die verfolgende Unschuld

Die Studien, die das Frankfurter Institut für Sozialforschung in den dreißiger und vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts über den autoritären Charakter durchführte, sind Ausgangspunkt für Irina Djassemys Analyse der literarischen Gestaltung autoritärer Charaktere im Gesamtwerk von Karl Kraus. Hierbei entdeckt sie bei vielen Charakteren aus unterschiedlichsten Bereichen der Gesellschaft im Werk von Karl Kraus deutliche Parallelen. Der Untersuchungszeitraum umfasst die Zeit von 1899 bis 1936. Die letzten Tage der Menschheit und Dritte Walpurgisnacht werden ausführlich analysiert.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Die verfolgende Unschuld"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Irina Djassemy
    • Die Germanistin Irina Djassemy (1965-2009) studierte in Frankfurt am Main und wurde dort promoviert. Mit ihrer Arbeit Der »Productivgehalt kritischer Zerstörerarbeit« (Würzburg 2002) legte sie eine umfassende Studie über die Kulturkritik bei Karl Kraus und Theodor W. Adorno vor. Sie lehrte an den Universitäten in Frankfurt am Main, Freiburg i. Breisgau, Salzburg und zuletzt in Wien.
      mehr...
Literaturgeschichte in Studien und Quellen Zur gesamten Reihe