Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-909-3.jpg

Friedrich Nicolai im Kontext der kritischen Kultur der Aufklärung

ab 49,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
368 Seiten, mit 11 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-89971-909-3
V&R Unipress, 1. Auflage 2013
Der Verleger, Publizist, Literaturkritiker und Satiriker Friedrich Nicolai gehört zu den... mehr
Friedrich Nicolai im Kontext der kritischen Kultur der Aufklärung
Der Verleger, Publizist, Literaturkritiker und Satiriker Friedrich Nicolai gehört zu den Schlüsselfiguren der deutschen Aufklärung. Als Gegner jeglichen Irrationalismus’ förderte er die lebendige Streitkultur einer aufklärerischen Öffentlichkeit. Dieser Band unternimmt eine grundlegende Kontextualisierung Nicolais, um seine Leistungen ebenso wie seine Grenzen angemessen abzuschreiten. Leitend ist das Moment des Kritischen, meint doch ›Kritik‹ bei Nicolai nicht nur die Literatur- oder Aberglaubenskritik, sondern jene grundlegende Kulturtechnik der Aufklärung, die sich auf das rational begründete Unterscheiden, Systematisieren und Beurteilen der kontingenten Erfahrungswirklichkeit richtet. Entsprechend treten in den interdisziplinär zusammengesetzten Beiträgen bislang wenig beachtete, gleichwohl zentrale Aspekte von Nicolais Werk kontrastreich hervor, etwa die Moraldidaxe, die Volksaufklärung oder die Enzyklopädik, seine Religionskritik sowie seine Ästhetik von bildender Kunst und Musik.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 2,9cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Friedrich Nicolai im Kontext der kritischen Kultur der Aufklärung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Stefanie Stockhorst (Hg.)
    • Prof. Dr. Stefanie Stockhorst ist Inhaberin des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur/Frühe Neuzeit an der Universität Potsdam. Seit 2014 ist sie Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts.
      mehr...
Schriften des Frühneuzeitzentrums Potsdam. Zur gesamten Reihe