Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0714-9.jpg

Die getäuschte Wissenschaft

Ein Genie betrügt Europa – Konstantinos Simonides

ab 39,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
332 Seiten, mit 54 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0714-9
V&R Unipress, Vienna University Press
Konstantinos Simonides (1820/1824–1867?) war ein griechischer Fälscher, der nicht nur... mehr
Die getäuschte Wissenschaft

Konstantinos Simonides (1820/1824–1867?) war ein griechischer Fälscher, der nicht nur jahrhundertealte Handschriften abschrieb und nachbildete. Er erfand auch antike Autoren und veröffentlichte deren vermeintliche Werke, in denen er die Griechen das Papier, die Fotografie und sogar das U-Boot erfinden ließ. Wie ein Orkan fuhr er durch die Welt der klassischen Altertumswissenschaften und stellte alles, was darin wohlgeordnet schien, gehörig auf den Kopf. Bis heute stellt sich die Frage: Will die Welt betrogen sein? Die hier versammelten Texte sind der detailreiche wie breit angelegte Versuch einer Gruppe internationaler Forscher, sich diesem und weiteren Aspekten einer faszinierenden Fälschertätigkeit zu stellen und dem Wirken und Leben des Simonides auf die Spur zu kommen.

 

Konstantinos Simonides (1820/1824–1867?) was a Greek forger. Not only did he copy and replicate century-old manuscripts, he also invented authors from antiquity and published their supposed works, according to which he had the Greeks inventing paper, photography and even the submarine. He wreaked havoc throughout the world of classical antiquity – like a hurricane, upturning everything that was in good order along the way. To this day, the question remains: does the world want to be deceived? This collection of writings shows the detailed and broad-based attempt of a group of international researchers to confront this and many other aspects of the fascinating work of a forger, as well as to trace the work and life of Simonides himself.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,5cm, Gewicht: 0,604 kg
Kundenbewertungen für "Die getäuschte Wissenschaft"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Andreas E. Müller (Hg.)
    • Dr. Andreas E. Müller ist Professor für Byzantinistik (Hilfswissenschaften für die Bereiche Byzantinistik und Neogräzistik) am Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Universität Wien.
      mehr...
    • Christian Gastgeber (Hg.)
    • PD Dr. Christian Gastgeber ist in der Abteilung Byzanzforschung des Institutes für Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften tätig.
      mehr...
Zeitschrift
NEU
L’Homme 2020 Jg. 31, Heft 1: Ehe imperial
L’Homme 2020 Jg. 31, Heft 1: Ehe imperial
  • Claudia Kraft  (Hg.),
  • Margareth Lanzinger  (Hg.)
25,00 €
NEU
978-3-8471-1068-2.jpg
Ehe imperial
  • Claudia Kraft  (Hg.),
  • Margareth Lanzinger  (Hg.)
ab 19,99 €
978-3-525-31115-8.jpg
Reformation und Militär
  • Angelika Dörfler-Dierken  (Hg.)
ab 27,99 €
978-3-412-51575-1.jpg
Botanophilie
  • Sophie Ruppel
ab 59,99 €
 Open Access
978-3-412-15171-3.jpg
Sea Spots
  • Franziska Hilfiker
978-3-8471-0962-4.jpg
Kleine Formen für den Unterricht
  • Julia Heideklang  (Hg.),
  • Urte Stobbe  (Hg.)
ab 32,99 €
978-3-412-51367-2.jpg
Missbrauch
  • Otto Ulbricht
ab 19,99 €
978-3-412-51361-0.jpg
Giro d’Italia
  • Andrea Zedler  (Hg.),
  • Jörg Zedler  (Hg.)
ab 74,99 €
978-3-412-51131-9.jpg
Der koloniale Traum
  • Damien Tricoire
ab 54,99 €
978-3-412-50128-0.jpg
Frauen in Sachsen-Anhalt
  • Eva Labouvie  (Hg.)
ab 44,99 €
Der Dreißigjährige Krieg
24,99 €
978-3-8471-0338-7.jpg
Militär und Recht vom 16. bis 19. Jahrhundert
  • Jutta Nowosadtko  (Hg.),
  • Diethelm Klippel  (Hg.),
  • Kai Lohsträter  (Hg.)
ab 39,99 €
978-3-525-54026-8.jpg
Kulturgeschichte der frühen Neuzeit
  • Anton Grabner-Haider,
  • Klaus S. Davidowicz,
  • Karl Prenner
75,00 €