Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0498-8.jpg

Intermedialität – Multimedialität

Literatur und Musik in Deutschland von 1900 bis heute

ab 37,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
206 Seiten, mit 14 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0498-8
V&R Unipress
Anfang des 20. Jahrhunderts unterlagen die musikalischen Entwicklungen dem Einfluss des... mehr
Intermedialität – Multimedialität
Anfang des 20. Jahrhunderts unterlagen die musikalischen Entwicklungen dem Einfluss des Wagnerismus, um anschließend in die intersemiotischen Ergebnisse der Avantgarde zu münden (Atonalität, Zwölftonmusik, Polytonalität), die sich in der Nachkriegszeit intensivierten. Der Band untersucht die vielschichtigen semiotischen und medialen Beziehungen zwischen Literatur und Musik in Deutschland von der klassischen Moderne bis heute. Vor dem Hintergrund beispielhafter Arbeiten von Musik- und Literaturwissenschaftlern zur Semiologie und zur Sprach- und Tontheorie analysieren die Beiträger die Durchlässigkeit und den Dialog zwischen den genannten Systemen und Medien in musikalischen und literarischen Gattungen des 20. Jahrhunderts sowie bei Jakob Wassermann, Klaus Mann, Thomas Mann, Nelly Sachs, Franz Fühmann, Thomas Bernhard, Elfriede Jelinek und W.G. Sebald.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 1,6cm, Gewicht: 0,421 kg
Kundenbewertungen für "Intermedialität – Multimedialität"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Raul Calzoni (Hg.)
    • Prof. Dr. Raul Calzoni lehrt Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Vergleichende Literaturwissenschaft am Department für Fremde Literaturen, Sprachen und Kulturen der Universität Bergamo (Italien).
      mehr...