Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0078-2.jpg

Nationensport und Mediennation

Zur Transformation von Nation und Nationalismus im Zeitalter elektronischer Massenmedien

ab 44,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
378 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0078-2
V&R Unipress, 1. Auflage 2013
Sport bringt zum Vorschein, wie groß die Bedeutung von Nation und Nationalismus in modernen... mehr
Nationensport und Mediennation
Sport bringt zum Vorschein, wie groß die Bedeutung von Nation und Nationalismus in modernen Gesellschaften ist. Das Nationale verschwindet nicht, vielmehr bieten globale Massenmedien eine machtvolle Bühne für nationale Selbstdarstellungen und Zugehörigkeitsgefühle. Der hier als »leerer Nationalismus« bezeichnete Komplex an nationalen Wir-Bildern und Wir-Idealen bezieht sich nicht mehr hauptsächlich auf das Ziel kultureller Einmaligkeit, sondern auf Elemente einer Weltkultur. Dadurch werden aber auch globale Standards für die Darstellung von Nation und Nationalismus festgelegt. So wurden kriegerische Ideale im Zusammenhang mit Nationen überall in Europa durch zivilisierte Ausdrucksweisen nationaler Wir-Gefühle ersetzt. Diese Transformation ist auch das Resultat einer fundamentalen geopolitischen Verschiebung. Ausgehend vom Sport begann der »leere Nationalismus« sich in anderen kulturellen Bereichen niederzulassen. Nation und Nationalismus erhielten somit eine neue, ungeplante Legitimität.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 3cm, Gewicht: 0,761 kg
Kundenbewertungen für "Nationensport und Mediennation"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Dieter Reicher
    • Dr. Dieter Reicher studierte Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Geschichte in Graz und Edinburgh. Danach war er als Assistent für Soziologie in Graz und Wien sowie als Junior-Austauschprofessor am New Yorker New City-College tätig. Seit 2008 ist er Assistenzprofessor am Institut für Soziologie in Graz.
      mehr...