Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-914-7.jpg
30,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
237 Seiten mit 3 Abbildungen, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-914-7
V&R Unipress, Vienna University Press
Nicht demokratische Vollinklusion, sondern interne Exklusion charakterisiert die europäischen... mehr
Politik der Inklusion und Exklusion
Nicht demokratische Vollinklusion, sondern interne Exklusion charakterisiert die europäischen Zuwanderungsgesellschaften. MigrantInnen sind Teil von Politik und Gesellschaft und strukturell doch von bestimmten Segmenten und Gütern ausgeschlossen. Das Buch will mit dem Konzept Inklusion / Exklusion einen Beitrag zur Erklärung des Zugangs zu ungleichen, abgestuften Rechten und Ressourcen leisten. Im Fokus stehen materielle und symbolische Mechanismen und Bedingungen, Einstellungen und Diskurse, die diese differenzierten Rechte und Zugehörigkeiten von MigrantInnen produzieren. In politisch-theoretischen und empirischen Beiträgen wird verhandelt, wie über welche räumlichen und zeitlichen Kriterien der Zugang zu sozialen und politischen Rechten geregelt wird, welche Konflikte und Aushandlungsprozesse über disaggregierte Staatsbürgerschaft im Gange sind, welche politischen Akteure involviert sind und wie Teile der Zivilgesellschaft gegen Exklusion protestieren.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,8 x 24,5 x 1,6cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Politik der Inklusion und Exklusion"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Ilker Ataç (Hg.)
    • Ilker Ataç, geboren 1975, ist Universitätsassistent am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien. Forschungsschwerpunkte sind Migrationspolitik und Migrationstheorien.
      mehr...
Migrations- und Integrationsforschung. Zur gesamten Reihe