Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-705-1.jpg

Theodosius Schoepffers ›Gerontologia seu Tractatus de jure senum‹

Kulturwissenschaftliche Studien zu einem vergessenen Traktat über das Altenrecht

60,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
318 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-89971-705-1
V&R Unipress, Bonn University Press, 1. Auflage 2011
Angesichts des dramatischen demographischen Wandels fast aller europäischer Gesellschaften steht... mehr
Theodosius Schoepffers ›Gerontologia seu Tractatus de jure senum‹
Angesichts des dramatischen demographischen Wandels fast aller europäischer Gesellschaften steht die Erforschung des Alter(n)s mit Recht im Zentrum derzeitiger wissenschaftlicher und politischer Diskussionen. Dabei erweist sich eine historische Perspektive mit Rekurs auf ähnliche Erfahrungen alternder Gesellschaften, vor allem beim Übergang vom 17. zum 18. Jahrhundert, als sehr aufschlussreich.Den Ausgangs- und zugleich Brennpunkt der kulturwissenschaftlichen Untersuchungen dieses Bandes, die aus einem interdisziplinären Bonner Forschungsprojekt hervorgegangen sind, bildet eine 1705 erschienene lateinische Schrift des Quedlinburger Juristen Theodosius Schoepffer (Gerontologie oder Abhandlung über das Recht der alten Menschen). Schoepffer hat mit seinem Titel nicht nur den Fachbegriff der späteren wissenschaftlichen Disziplin vorweggenommen, sondern darüber hinaus auf der Grundlage der literarischen Überlieferung ein eigenes facettenreiches Altersbild entworfen, dessen Analyse den aktuellen Diskurs bereichern kann.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 2,5cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Theodosius Schoepffers ›Gerontologia seu Tractatus de jure senum‹"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Arnold Becker (Hg.)
    • Dr. Arnold Becker ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Griechische und Lateinische Philologie der Universität Bonn. Er ist im Bereich Mittel- und Neulateinische Philologie tätig und forscht u.a. zu Deutschem Humanismus und Dialogliteratur.
      mehr...
    • Marc Laureys (Hg.)
    • Prof. Dr. Marc Laureys lehrt für Mittel- und Neulateinische Philologie an der Universität Bonn. Prof. Dr. Marc Laureys lectures in Mediaeval Latin and Neo-Latin Philology at the University of Bonn.
      mehr...
    • Georg Rudinger (Hg.)
    • Prof. Dr. Georg Rudinger lehrte bis 2010 Psychologie an der Universität Bonn mit den Schwerpunkten Methoden, Diagnostik und Evaluation und ist Gründer des Zentrums für Evaluation und Methoden.
      mehr...
Super alta perennis. Zur gesamten Reihe
978-3-89971-571-2.jpg
Altersbilder in der Antike
  • Andreas Gutsfeld (Hg.),
  • Winfried Schmitz (Hg.)
55,00 €
978-3-8471-0486-5.jpg
Polemik im Dialog des Renaissance-Humanismus
  • Uwe Baumann (Hg.),
  • Arnold Becker (Hg.),
  • Marc Laureys (Hg.)
ab 44,99 €
978-3-89971-484-5.jpg
Lexicologica byzantina
  • Sonja Schoenauer (Hg.),
  • Erich Trapp (Hg.)
60,00 €