Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-877-5.jpg

Brennpunkte kultureller Begegnungen auf dem Weg zu einem modernen Europa

Identitäten und Alteritäten eines Kontinents

ab 49,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
277 Seiten, mit 47 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-89971-877-5
V&R Unipress, 1. Auflage 2011
Dieser Band stellt die polyzentrische Struktur Europas mit ihren heterogenen Kultur- und... mehr
Brennpunkte kultureller Begegnungen auf dem Weg zu einem modernen Europa
Dieser Band stellt die polyzentrische Struktur Europas mit ihren heterogenen Kultur- und Sprachräumen, ihren Tendenzen zur Integration und Ab- bzw. Ausgrenzung auf den Prüfstand. Seine Beiträge behandeln Brennpunkte kultureller Begegnungen: Städte und Staaten, gesellschaftliche (Hof und Salon) sowie religiöse Räume. Sie berücksichtigen den internationalen Kulturaustausch auf der Ebene des Militärs und den Wissenschaftstransfer ebenso wie die identitätsstiftende Bedeutung der Gattungen Epos und Roman. Andere Beiträge reflektieren Tendenzen der nationalen Abgrenzung und des Prestigedenkens von Herrschern sowie die Missachtung der Ränder mit der kulturellen Ausgrenzung der »Wilden« Europas (Korsen, Sarden, Lappen), die in verschiedenen Medien (Lied, Architektur, Kunst) Ausdruck findet. Zur Identitätsfindung des modernen Europa gehört schließlich die Wechselwirkung mit dem noch unbekannten Amerika als einem zukunftsträchtigen Begegnungsraum, über den sich auch die Europäer neu definieren.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 2,3cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Brennpunkte kultureller Begegnungen auf dem Weg zu einem modernen Europa"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Cornelia Klettke (Hg.)
    • Prof. Dr. Cornelia Klettke lehrt Romanische Literaturwissenschaft am Institut für Romanistik an der Universität Potsdam. Sie ist Autorin zahlreicher Schriften zu den romanischen Literaturen vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart und Spezialistin für das 20. Jahrhundert.
      mehr...
    • Ralf Pröve (Hg.)
    • Prof. Dr. Ralf Pröve lehrt Neuere und Neueste Geschichte am Historischen Institut der Universität Potsdam.
      mehr...
Schriften des Frühneuzeitzentrums Potsdam. Zur gesamten Reihe