Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0398-1.jpg
ab 22,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
138 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-8471-0398-1
V&R Unipress, Vienna University Press
In seinen Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie von 1905 entwickelt Freud eine höchst originelle... mehr
Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie (1905)
In seinen Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie von 1905 entwickelt Freud eine höchst originelle Theorie der Sexualität, indem er u.a. die menschliche Existenz aus der Perspektive der Psychopathologie (Hysterie) versteht. Freud überarbeitete den Text während seiner Karriere vier Mal, wobei viele revolutionäre Ansätze aus der Erstfassung von späteren Einsichten überlagert wurden. In diesem Kommentar wird das ursprüngliche Potenzial des Textes herausgearbeitet und in seiner Relevanz für die gegenwärtige psychoanalytische und psychiatrische Theoriebildung dargestellt.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 0,8cm, Gewicht: 0,222 kg
Kundenbewertungen für "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie (1905)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Philippe van Haute
    • Dr. Philippe van Haute ist ordentlicher Professor für Philosophische Antropologie, Radboud Universität Nijmegen. Er ist praktizierender Psychoanalytiker der Belgischen Schule für Psychoanalyse, deren Vorsitzender er von 2006 bis 2009 war.
      mehr...
    • Philippe van Haute (Hg.)
    • Dr. Philippe van Haute ist ordentlicher Professor für Philosophische Antropologie, Radboud Universität Nijmegen. Er ist praktizierender Psychoanalytiker der Belgischen Schule für Psychoanalyse, deren Vorsitzender er von 2006 bis 2009 war.
      mehr...
    • Christian Huber (Hg.)
    • Christian Huber ist Universitätsassistent im Institut für Germanistik der Universität Wien. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter des Sigmund Freud-Museums und der Wiener Psychoanalytischen Akademie sowie EU-Projektleiter.
      mehr...
    • Herman Westerink (Hg.)
    • Dr. Herman Westerink ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Titus Brandsma Institut, assoziierter Professor am Center for Contemporary European Philosophy, RU Nijmegen, und Honorarprofessor an der KU Leuven.
      mehr...
Sigmund Freuds Werke. Zur gesamten Reihe