Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-40409-6.jpg

Leidenschaft: Goethes Weg zur Kreativität

Eine Psychobiographie

23,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
276 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-525-40409-6
Vandenhoeck & Ruprecht, 2., bearbeitete Auflage 2009
Goethe war nicht nur ein begabtes Kind, ein vielgeliebter Dichter und bedeutender Politiker,... mehr
Leidenschaft: Goethes Weg zur Kreativität

Goethe war nicht nur ein begabtes Kind, ein vielgeliebter Dichter und bedeutender Politiker, sondern hat während seines gesamten Lebens gesucht, geirrt und gelitten. Er verfügte jedoch über die besondere Fähigkeit, seelische Erschütterungen anzunehmen und für die Entwicklung seiner Kreativität zu nutzen. Die Psychologie hat seit der Zeit Goethes große Fortschritte gemacht und die Neurobiologie revolutionäre Erkenntnisse über den menschlichen Geist ermöglicht. Dennoch existieren bislang keine Dokumente, die so eingehend die Entwicklung der Kreativität beschreiben wie Goethes Briefe und Werke sowie die detaillierten Beschreibungen seitens seiner Familienangehörigen, Freundinnen und Freunde. Sein Weg zur Kreativität ist auch heute noch höchst inspirierend und regt dazu an, die eigenen schöpferischen Seiten zu entwickeln. Die Beschäftigung mit Goethes Weg zur Kreativität ist damit nicht nur ein intellektuelles Vergnügen, sondern hat auch lebenspraktischen Nutzen.

Das Buch ist auch in englischer, spanischer, italienischer und persischer Übersetzung erschienen.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 12,3 x 20,5 x 2cm, Gewicht: 0,33 kg
Kundenbewertungen für "Leidenschaft: Goethes Weg zur Kreativität"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Rainer M. Holm-Hadulla
    • Prof. Dr. Rainer M. Holm-Hadulla lehrt an der Universität Heidelberg und hat sich auch international als Kreativitätsforscher einen Namen gemacht. Gastprofessuren führten ihn nach Südamerika und China. 2009 wurde er an das Internationale Kolleg »Morphomata« der Universität zu Köln berufen und 2010 an das Marsilius Kolleg der Universität Heidelberg. Er ist als Berater, Coach und Psychotherapeut von Studierenden, Wissenschaftlern, Künstlern, Unternehmern und Politikern sowie als...
      mehr...