Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-56997-9.jpg

Displaced Poets

Jiddische Schriftsteller im Nachkriegsdeutschland, 1945–1951

75,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
288 Seiten, mit 5 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-56997-9
Vandenhoeck & Ruprecht
In der unmittelbaren Nachkriegszeit wurde die amerikanische Besetzungszone Deutschlands für... mehr
Displaced Poets
In der unmittelbaren Nachkriegszeit wurde die amerikanische Besetzungszone Deutschlands für zehntausende osteuropäische Juden zur ungeliebten Heimat auf Zeit. Ihnen allen war das Jiddische gemein. In den so genannten Displaced Persons-Camps, aber auch in deutschen Städten und Dörfern, bauten sie ein dichtes Netz gesellschaftlicher, politischer und kultureller Einrichtungen auf. Während weniger Jahre blühte hier eine fragile, einzigartige Kultur. Auf der Grundlage bisher weitgehend unbekannter Quellen beschreibt Tamar Lewinsky Kultur und Literatur dieser komplexen Gesellschaft. Sie verfolgt die Spur der Schriftsteller und Journalisten, die in jiddischer Sprache weite Teile des gesellschaftlichen Lebens der jüdischen Displaced Persons nicht nur beschrieben, sondern auch maßgeblich prägten.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,5cm, Gewicht: 0,593 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • VG Wort ,
  • Geschwister Boehringer Ingelheim
Kundenbewertungen für "Displaced Poets"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Tamar Lewinsky
    • Dr. phil. Tamar Lewinsky ist Dozentin für Jiddische Sprache und Literatur in der Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur der Universität München.
      mehr...
Jüdische Religion, Geschichte und Kultur Zur gesamten Reihe