Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-20630-9.jpg

Bairisch-österreichische Dialektliteratur vor 1800

Eine andere Literaturgeschichte

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
649 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-205-20630-9
Böhlau Verlag Wien
Literatur in und mit Dialekt war auch vor 1800 ein wesentlicher, prägender Bestandteil der... mehr
Bairisch-österreichische Dialektliteratur vor 1800

Literatur in und mit Dialekt war auch vor 1800 ein wesentlicher, prägender Bestandteil der Elite-, Alltags- und Komplementärkultur im bairisch-österreichischen Sprachraum. Christian Neuhuber, Stefanie Edler, Elisabeth Zehetner präsentieren erstmals die wichtigsten Ausdrucksformen, Arbeiten und Autoren, kontextualisieren die bislang überwiegend nicht edierten Werke aus einer Vielzahl an Archiven und Bibliotheken und stellen sie in aktuelle kulturwissenschaftliche Forschungszusammenhänge.Literatur in und mit Dialekt war auch vor 1800 ein wesentlicher, prägender Bestandteil der Elite-, Alltags- und Komplementärkultur im bairisch-österreichischen Sprachraum. Christian Neuhuber, Stefanie Edler, Elisabeth Zehetner präsentieren erstmals die wichtigsten Ausdrucksformen, Arbeiten und Autoren, kontextualisieren die bislang überwiegend nicht edierten Werke aus einer Vielzahl an Archiven und Bibliotheken und stellen sie in aktuelle kulturwissenschaftliche Forschungszusammenhänge.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17,5 x 24,7 x 4,8cm, Gewicht: 1,382 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • FWF - Der Wissenschaftsfonds.
Kundenbewertungen für "Bairisch-österreichische Dialektliteratur vor 1800"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Christian Neuhuber
    • Christian Neuhuber ist Dozent für Neuere deutsche Literatur an der Universität Graz. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Literatur vom Barock bis zur Gegenwart mit Fokus auf Intermedialität, Editionsphilologie, Dialektkultur und Theatergeschichte.
      mehr...
    • Stefanie Edler
    • Stefanie Edler ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Grazer Institut für Germanistik im Fachbereich Deutsche Sprache tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der (historischen) Dialektliteratur sowie im Bereich der Variations- und Soziolinguistik des Gegenwartsdeutschen.
      mehr...
    • Elisabeth Zehetner
    • Elisabeth Zehetner studierte Germanistik und Soziologie. Als Projektmitarbeiterin forscht sie im Bereich von Dialektliteratur, digitalen Geisteswissenschaften sowie Wissenschaftsforschung.
      mehr...