Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-615-3.jpg

Der ›Jüngere Titurel‹ zwischen Didaxe und Verwilderung

Neue Beiträge zu einem schwierigen Werk

ab 49,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
296 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-89971-615-3
V&R Unipress, 1. Auflage 2010
Der ›Jüngere Titurel‹ hat – trotz einiger wichtiger Monografien der letzten Jahre – das negative... mehr
Der ›Jüngere Titurel‹ zwischen Didaxe und Verwilderung
Der ›Jüngere Titurel‹ hat – trotz einiger wichtiger Monografien der letzten Jahre – das negative Verdikt, unter das er im 19. Jahrhundert geraten ist, nie wirklich abschütteln können. Seine Artifizialität und Komplexität (oder doch nur Kompliziertheit?) haben einer breiteren Beschäftigung mit dem umfangreichen Text immer entgegengestanden. Die Beiträge dieses Bandes versuchen neue Perspektiven zu entwickeln und wollen die Forschungsdiskussion um einen verständlicherweise, aber doch zu unrecht immer wieder marginalisierten Text anregen. Die Beiträge von Martin Baisch, Britta Bußmann, Sonja Glauch, Sandra Illibauer-Aichinger, Johannes Keller, Manfred Kern, Florian Kragl, Matthias Meyer, Thomas Neukirchen, Alexander Sager, Elisabeth Schmid und Julia Zimmermann gehen auf ein in Zug (Schweiz) abgehaltenes Arbeitstreffen zurück.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 2,7cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Der ›Jüngere Titurel‹ zwischen Didaxe und Verwilderung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Johannes Keller (Hg.)
    • Dr. Johannes Keller, geboren 1968, studierte Germanistik, Komparatistik und Romanistik in Zürich, Paris und Berlin. Er ist Universitätsassistent für Ältere deutsche Literatur am Institut für Germanistik der Universität Wien. Dr. Johannes Keller, born in 1968, studied German, Comparative and Romance Studies in Zurich, Paris and Berlin. He is university assistant in older German literature at the Institute for German Studies, University of Vienna.
      mehr...
    • Florian Kragl (Hg.)
    • Dr. Florian Kragl, geboren 1979, studierte Deutsche Philologie und Musikwissenschaft in Wien. Er ist Privatdozent für Ältere deutsche Sprache und Literatur an der Universität Wien.
      mehr...