Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0489-6.jpg

Beschimpft Österreich!

Der Skandal um die Staatspreisrede Thomas Bernhards im März 1968

ab 22,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
152 Seiten, mit 8 Abbildungen, kartoniert
ISBN: 978-3-8471-0489-6
V&R Unipress, 1. Auflage 2016
4. März 1968, Wiener Unterrichtsministerium: Thomas Bernhard wird der Roman-Staatspreis... mehr
Beschimpft Österreich!
4. März 1968, Wiener Unterrichtsministerium: Thomas Bernhard wird der Roman-Staatspreis verliehen. Seine unkonventionelle Dankesrede erregt den Unmut des Ministers, dessen Reaktion brüskiert wiederum Bernhard, und eine Zeitung titelt: »So ›dankt‹ ein Staatspreisträger: Beschimpft Österreich!« Dies geht als Staatspreis-Skandal in die Literaturgeschichte ein. Was aber geschah wirklich? Wie kam es zu jenem Zwischenfall und auf welche Weise begründete er Bernhards Ruf als Skandal-Autor, lange vor den Auseinandersetzungen um »Holzfällen« und »Heldenplatz«?Olaf Lahayne hat die Quellen studiert und Zeitzeugen befragt. Seine Darstellung erlaubt einen Blick hinter die Kulissen des Literaturbetriebs, und die Inszenierungsstrategien Bernhards erscheinen in neuem Licht.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 1cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Beschimpft Österreich!"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Olaf Lahayne
    • Dr. Olaf Lahayne, Physiker, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Wien.
      mehr...