Germanistische Linguistik

Die Germanistische Sprachwissenschaft, auch Germanistische Linguistik genannt, erforscht die Sprache als System und im Gebrauch, ihre Bestandteile, Einheiten und deren Bedeutungen. Untersucht wird auch die Entstehung, Herkunft und historische Entwicklung der deutschen Sprache und ihre schriftliche wie mündliche Anwendung.

Die Germanistische Sprachwissenschaft, auch Germanistische Linguistik genannt, erforscht die Sprache als System und im Gebrauch, ihre Bestandteile, Einheiten und deren Bedeutungen. Untersucht wird... mehr erfahren »
Fenster schließen
Germanistische Linguistik

Die Germanistische Sprachwissenschaft, auch Germanistische Linguistik genannt, erforscht die Sprache als System und im Gebrauch, ihre Bestandteile, Einheiten und deren Bedeutungen. Untersucht wird auch die Entstehung, Herkunft und historische Entwicklung der deutschen Sprache und ihre schriftliche wie mündliche Anwendung.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 10
NEU
978-3-8471-0967-9.jpg
Der attributive Genitiv und seine...
Der attributive Genitiv wird gemeinhin als rein schrift- und standardsprachliches Phänomen untersucht. Seine Alternativformen, das Präpositional- und das Dativattribut, gelten als die mündlich verwendeten Pendants. Aber wie manifestiert...
ab 32,99 €
NEU
978-3-525-57083-8.jpg
Literatur und Sprache des Pietismus
Die Wirkungen des Pietismus als der wichtigsten Reformbewegung des deutschen Protestantismus, der im 17. und 18. Jahrhundert die Mehrheit der Bevölkerung erfasst hat, auf die deutschsprachige Literatur zwischen Sturm und Drang und...
ab 49,99 €
978-3-8252-5035-5.jpg
Sprachbewusste Gedichtanalyse
"Sprachbewusste Gedichtanalyse" von Fabian Wolbring stellt zeitgemäße Methoden der Gedichtanalyse vor.
15,99 €
978-3-525-31056-4.jpg
Sanskrit-Wörterbuch der buddhistischen Texte...
Das Sanskrit-Wörterbuch erschließt die kanonische Literatur der Sarvâstivâda-Schule, wie sie in den Turfan-Texten überliefert ist. Die 29. Lieferung bildet die neunte und letzte Lieferung des IV. Bandes und schließt damit das Wörterbuch...
50,00 €
978-3-8471-0592-3.jpg
Die Stimme des Erzählens
Erzählen ist seinem Ursprung nach ein Phänomen der Mündlichkeit. Die strukturale Narratologie hat ihre Begriffe vornehmlich auf der Basis von Texten gewonnen, denen dieses Entstehungsmerkmal kaum mehr zukommt. Vormodernes Erzählen bewegt...
ab 23,99 €
978-3-525-20772-7.jpg
Etymologisches Wörterbuch des Althochdeutschen,...
Band VI des »Etymologischen Wörterbuchs des Althochdeutschen« enthält die Lemmatastrecken M, N, O und P. In diesem Band wird, wie in den vorhergehenden, für zahlreiche althochdeutsche Wörter erstmals eine fundierte Etymologie vorgelegt....
370,00 €
978-3-8471-0527-5.jpg
Beobachtung aufzeichnen
Unter der Perspektive der Beobachtung öffnen die Beiträge das Feld der jeweils eigenen Disziplin für andere. Kennzeichnend für die hier zusammengestellten fachspezifischen Beiträge ist, dass sie mittels Reflexion von Beobachtung...
ab 37,99 €
978-3-8471-0256-4.jpg
Engagement
Theodor W. Adorno hat in seinem Radiovortrag »Engagement oder künstlerische Autonomie?« (1962) gezeigt, dass die im Titel aufgeworfene Frage keine starre Antithese ist. Literarische Texte, die sich einseitig als (politisch) engagiert...
ab 59,99 €
978-3-8471-0597-8.jpg
German Abroad
In den Beiträgen dieses Bands spiegelt sich die linguistische und soziolinguistische Vielfalt potenzieller Sprachkontaktsituationen von deutschsprachigen Sprechergruppen außerhalb des zusammenhängenden deutschsprachigen Raums im Verlauf...
ab 39,99 €
978-3-8471-0489-6.jpg
Beschimpft Österreich!
4. März 1968, Wiener Unterrichtsministerium: Thomas Bernhard wird der Roman-Staatspreis verliehen. Seine unkonventionelle Dankesrede erregt den Unmut des Ministers, dessen Reaktion brüskiert wiederum Bernhard, und eine Zeitung titelt:...
ab 22,99 €
 Open Access
978-3-8471-0366-0.jpg
Logik der Umgangssprache
»Die Umgangssprache hat keine exakte Logik« – diesem Urteil von Peter Strawson stimmen heute die meisten Philosophen zu. Dieses Buch beweist das Gegenteil: Die Schlussregeln des Alltags und der Philosophie lassen sich exakt und einfach...
1 von 10