Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-20942-3.jpg

Studien zur deutschsprachig-jüdischen Literatur und Kultur

Standortbestimmungen eines transdisziplinären Forschungsfeldes

ab 44,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
346 Seiten, mit 21 s/w-Abb., gebunden
ISBN: 978-3-205-20942-3
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2020
Die Beiträge des Bandes vermessen paradigmatisch und mittels transdisziplinärer Zugänge das... mehr
Studien zur deutschsprachig-jüdischen Literatur und Kultur

Die Beiträge des Bandes vermessen paradigmatisch und mittels transdisziplinärer Zugänge das Forschungsfeld der deutschsprachig-jüdischen Literatur und Kultur. Sie entwerfen neue Sichten auf die heterogene und reiche europäisch-jüdische kulturelle Produktion.

Der Band befasst sich mit vier Themenkomplexen: den Dimensionen des Europäischen, außertextuellen und medialen Formen der Repräsentation jüdischer Erfahrung, Fragen der kulturellen Übersetzung und Raumkonzeptionen.

Damit entsteht ein Dialog zwischen Jüdischen Studien, Germanistik, Kulturwissenschaften, Komparatistik und Geschichtswissenschaft, der für aktuelle Forschungsfelder wie Migrationsliteratur, Weltliteratur, Translation etc. Impulse liefert.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 23,9 x 3,1cm, Gewicht: 0,696 kg
Kundenbewertungen für "Studien zur deutschsprachig-jüdischen Literatur und Kultur"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Hans-Joachim Hahn (Hg.)
    • Hans-Joachim Hahn is research associate at the Zentrum für Jüdische Studien (Centre for Jewish Studies) at the University of Basel and Privatdozent (Associate Professor) at the Institute for German and General Literature at the RWTH Aachen. Member of the German Association of Germanists (Deutscher Germanistenverband), Villigster Forschungsforum zu Nationalsozialismus, Rassismus und Antisemitismus as well as of workgroups on the history of emancipation and on the New Right. Recent...
      mehr...
    • Gerald Lamprecht (Hg.)
    • Univ.-Prof. Dr. Gerald Lamprecht leitet das Centrum für Jüdische Studien der Universität Graz. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der jüdischen Regionalgeschichte, der Geschichte des Antisemitismus und der Verfolgung der jüdischen Bevölkerung der Steiermark während der Zeit des Nationalsozialismus
      mehr...
    • Olaf Terpitz (Hg.)
    • PD Dr. Olaf Terpitz ist Slawist, Literatur- und Kulturwissenschaftler an der Universität Wien. Er befasst sich komparatistisch mit slawisch-jüdischen Begegnungen, Transfer- und Übersetzungsprozessen.
      mehr...
Schriften des Centrums für Jüdische Studien Zur gesamten Reihe